Mädchen (6) stürzt aus Ski-Lift und wird schwer verletzt: Polizei gibt Einzelheiten bekannt

Eibenstock - Ein Horrorunfall erschütterte am Sonntag Eibenstock. Ein Mädchen (6) war aus einem Lift gefallen, sie wurde schwer verletzt. Einen Tag nach dem Unglück gibt die Polizei Einzelheiten bekannt.

Der Unfall passierte an einem Lift in der Skiarena Eibenstock.
Der Unfall passierte an einem Lift in der Skiarena Eibenstock.  © Niko Mutschmann

Das Unglück passierte am Sonntagnachmittag an der Doppelsesselbahn Adlerfelsen in der Skiarena Eibenstock. Die Sechsjährige saß zusammen mit einem anderen Mädchen (7) in dem Lift. Etwa 100 Meter nach dem Einstieg rutschte sie bei geschlossenem Steigbügel aus dem Lift und stürzte acht bis neun Meter in die Tiefe.

"Sie verletzte sich dabei schwer. Lebensgefahr besteht nicht", so ein Polizeisprecher am Montag. Das Mädchen kam per Rettunsghubschrauber ins Krankenhaus.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Erwachsene waren nicht in der Nähe. "An der Anlage und deren Betrieb konnten vorerst keine Beanstandungen festgestellt werden. Die Kriminalpolizei und weitere, für Überwachung und sicheren Betrieb des Lifts verantwortliche Stellen haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und Maßnahmen eingeleitet, um die Betriebssicherheit der Anlage zu gewährleisten", teilte die Polizei mit.

Nach dem Unfall wurde der Betrieb in der Skiarena kurzzeitig unterbrochen.

Das Mädchen stürzte etwa acht bis neun Meter aus dem Lift in die Tiefe.
Das Mädchen stürzte etwa acht bis neun Meter aus dem Lift in die Tiefe.  © André März

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0