Tödlicher Unfall im Wald: Mann von Baum erschlagen

Würzburg - In einem Waldgebiet der Gemeinde Eichenbühl westlich von Würzburg in Unterfranken kam es zu einem tragischen Unglück.

Das Unglück ereignete sich bei Baumfällarbeiten (Symbolbild).
Das Unglück ereignete sich bei Baumfällarbeiten (Symbolbild).  © 123Rf/danymages

Zwei Forstarbeiter (50 und 55 Jahre alt) waren am Freitagvormittag in dem Wald unterwegs, wie die Polizei in Unterfranken am Samstagmorgen mitteilte.

Zu den Forstarbeiten der beiden Waldarbeiter gehörte demnach auch das Fällen von Bäumen.

"Aus noch ungeklärter Ursache wurde der 55-Jährige bei den dortigen Baumfällarbeiten von einem Baum getroffen und erlitt hierbei tödliche Verletzungen", sagte ein Polizeisprecher.

Ein Notarzt war zwar in kürzester Zeit im Wald vor Ort, doch dem 55-Jährigen war nicht mehr zu helfen.

Die Kriminalpolizei in Aschaffenburg hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Auch die Berufsgenossenschaft der Forstarbeiter sei in die Ermittlungen mit eingebunden, hieß es von Seiten der Polizei.

Der herbeigeeilte Notarzt konnte dem 55-Jährigen nicht mehr helfen (Symbolbild).
Der herbeigeeilte Notarzt konnte dem 55-Jährigen nicht mehr helfen (Symbolbild).  © dpa/Stephan Jansen

Titelfoto: 123Rf/danymages

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0