Grausiger Fund: Passanten entdecken Leiche im Wasser

Passanten haben am Dienstagnachmittag am Ufer eines kleines Teiches in Eilenburg einen leblosen Mann entdeckt. (Symbolbild)
Passanten haben am Dienstagnachmittag am Ufer eines kleines Teiches in Eilenburg einen leblosen Mann entdeckt. (Symbolbild)  © DPA

Eilenburg - Passanten machten am Dienstagnachmittag in einem kleinen Teich in Eilenburg eine grausame Entdeckung. Eine leblose Person trieb mit dem Kopf nach unten im Wasser.

Passanten hatten den Mann gegen 14.45 Uhr in der Nähe der Eisenbahnbrücke an der Friedrich-Ebert-Straße am Ufer eines kleinen Teich liegen sehen. Er war mit einer Anglerhose und einem Holzfällerhemd bekleidet, bestätigte Polizeisprecher Alexander Bertram TAG24 auf Nachfrage.

Die Leiche soll an den Stellen, die nicht im Wasser lagen, komplett trocken gewesen sein. Das wiederum lässt vermuten, dass der Mann schon einige Tage tot in dem kleinen Teich gelegen haben muss.

Die Gerichtsmedizin müsse nun die genaue Todesursache klären. Auch die Identität des Toten ist noch unklar. Nach TAG24-Informationen soll es sich bei dem Mann um einen 29-Jährigen Eilenburger handeln.

Er soll stadtbekannt sein, da er in gewissen Milieus verkehren soll. Angehörige seien nicht mehr vorhanden. Deshalb wurde er auch nicht als vermisst gemeldet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0