Schwanz und Ohren abgeschnitten! So schrecklich richtete ein Tierquäler diese Katze zu

Eilenburg - Unvorstellbare Tierquälerei in Nordsachsen: Ein Unbekannter hat einer Katze beide Ohren und den Schwanz abgeschnitten. Das Tier starb.

Der oder die unbekannten Täter trennten der Katze Ohren und Schwanz ab.
Der oder die unbekannten Täter trennten der Katze Ohren und Schwanz ab.  © Hansi Emmrich

Es war am Samstag, als Gerhard Wolf (79) von der ehrenamtlichen Tierrettung "Terra Mater" von einem Kleingärtner zum Eilenburger Bärenbruch gerufen wurde. Zwischen Gartensparte und Bahndamm lag eine tote Katze, die zu Lebzeiten auf schlimmste Weise misshandelt wurde.

"Beide Ohren und der Schwanz waren abgeschnitten", berichtet Wolf noch immer geschockt vom schauderlichen Anblick. Auch Verletzungen an Bein und Bauch dokumentierten Wolf und seine Tierschützer-Kollegin Hansi Emmrich (68).

Beide gingen sofort zur Polizei und erstatteten Anzeige. "Wir ermitteln gegen Unbekannt wegen Tierquälerei", bestätigte Behörden-Sprecherin Birgit Höhn. Der Besitzer der Katze sei bisher nicht bekannt.

Wer tut einem Tier so etwas an? "Das war bestimmt jemand aus der Umgebung, vielleicht jemand, der sich über das Tier geärgert hat, weil es durch seinen Garten streifte", vermutet Wolf.

Nicht der erste Fall von Katzenquälerei in Nordsachsen: "Im letzten Jahr haben wir bei Bad Düben eine Katze gefunden, die jemand enthauptet hatte", erinnert sich Frau Emmrich. Der Täter wurde nie gefunden.

An Bahngleisen wurde das getötete Tier gefunden.
An Bahngleisen wurde das getötete Tier gefunden.  © Hansi Emmrich

Titelfoto: Hansi Emmrich


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0