Verzweifelter 24-Jähriger zerstört Juwelier-Vitrine mit Axt

Eilenburg - Gleich zwei Einbruchs- und Raubdelikte konnte die Polizei in Eilenburg am Donnerstag aufklären.

Ein 24-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag die Vitrine in einem Juweliergeschäft zerstört und mehrere Ringe geklaut. (Symbolbild)
Ein 24-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag die Vitrine in einem Juweliergeschäft zerstört und mehrere Ringe geklaut. (Symbolbild)  © Jochen Reichwein/dpa

Nach Polizeiangaben suchte ein 24 Jahre alter Mann am Donnerstag gegen 16 Uhr ein Juweliergeschäft in der Leipziger Straße heim.

"Er suchte das Gespräch zum Inhaber, erzählte von seiner persönlichen verzweifelten Lage und forderte ihn auf, Schmuckgegenstände herauszugeben", beschreibt Polizeisprecher Alexander Bertram die Situation.

Nachdem der Juwelier ablehnte, holte der Mann eine Axt aus seiner Jacke und schlug auf eine Glasvitrine ein.

Bertram: "Der Eindringling nahm dann aus der Auslage drei Tabletts mit Ringen und verließ damit fluchtartig das Geschäft."

Kurze Zeit später konnten Beamte den 24-Jährigen im Stadtgebiet stellen. Danach wurde klar, dass er bereits am selben Tag gegen 13.05 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Kranoldstraße einen Fön klauen wollte, als er sich diesen unter die Jacke schob.

Doch damit nicht genug!

"Bei seiner Durchsuchung hatten die Polizisten Schlüssel gefunden, die am Tag zuvor bei einem Einbruch in das Rathaus entwendet wurden." Er wurde vorläufig festgenommen und wird im Laufe des Freitags wegen Verdachts auf schweren Raub dem Haftrichter vorgeführt.

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0