Ehefrau scheuert ihrem Mann eine, weil er zu viel Glühwein getrunken hat

Da hat seine Grenzen nicht beachtet: Weil er zu tief ins (Glühwein-)Glas schaute, wurde ein 59-Jähriger von seiner Frau (39) geohrfeigt. (Symbolbild)
Da hat seine Grenzen nicht beachtet: Weil er zu tief ins (Glühwein-)Glas schaute, wurde ein 59-Jähriger von seiner Frau (39) geohrfeigt. (Symbolbild)  © DPA

Eilenburg - Eine Ehefrau (39) hat ihrem beschwipsten Mann (59) im Beisein von Polizisten eine Ohrfeige verpasst, nachdem er ein, zwei oder drei Glühwein zu viel intus hatte.

Lallend, schreiend und pöbelnd zog der 59-Jährige über den Eilenburger Weihnachtsmarkt. Das blieb auch von den Gästen und der Feuerwehr nicht unbemerkt, die die Polizei daraufhin riefen.

Der Betrunkene klammerte sich an ein Absperrgitter, um nicht umzufallen. Als die Beamten schließlich eintrafen, beschimpfte der 59-Jährige diese wüst. Plötzlich traf auch die Ehefrau ein, die ihrem Mann eine harte Ohrfeige verpasste. Sie musste von den Polizisten davon abgehalten werden, noch mehr Schläge auszuteilen.

Unter deutlichem Widerstand und mit angelegten Handschellen wurde der Betrunkene ins Revier Eilenburg gebracht. Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Mann bis zur Ausnüchterung festgehalten.

Die Polizei ermittelt gegen den 59-Jährigen wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und Beleidigung.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0