Frau läuft mit Hund auf Landebahn und sorgt fast für Flugzeugabsturz

Eimbeckhausen - Weil eine Hundehalterin und ihr Tier über die Landebahn des Flugplatzes Eimbeckhausen (Kreis Hameln-Pyrmont) liefen, haben sie beinahe einen Flugunfall verursacht.

Erst im zweiten Versuch konnte der Pilot seine Maschine auf der Graspiste landen. (Symbolbild)
Erst im zweiten Versuch konnte der Pilot seine Maschine auf der Graspiste landen. (Symbolbild)  © 123RF

Eine zweisitzige Sportmaschine habe die Landung abbrechen und durchstarten müssen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der 66-jährige Pilot habe die Situation als äußerst gefährlich und dramatisch geschildert, berichtete ein Sprecher.

Nachdem es dem Mann im zweiten Versuch gelungen war, auf der gut 400 Meter langen Graspiste zu landen, folgte er der Hundebesitzerin bis zum Ortsrand von Eimbeckhausen und forderte von ihr die Herausgabe der Personalien.

Sein Fahrrad stand zwei Tage am Ufer: Mann tot aus See geborgen
Polizeimeldungen Sein Fahrrad stand zwei Tage am Ufer: Mann tot aus See geborgen

Die Frau verweigerte dies jedoch und setzte samt Hund ihren Weg fort.

Nach dem Vorfall, der sich bereits Ende September ereignete, aber erst jetzt angezeigt wurde, ermittelt die Polizei nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: