Neuer Koala in Zoo Leipzig angekommen: Trotzdem wird es so bald keinen Nachwuchs geben

Leipzig - Hurra, Tinaroo ist da! Wie der Zoo Leipzig am Freitag mitteilte, ist der zweite Koala eingezogen und zeigt sich ab sofort den Besuchern.

Das zweijährige Tier kam mit einem Autotransport aus dem Zoopark Beauval in Frankreich nach Leipzig.
Das zweijährige Tier kam mit einem Autotransport aus dem Zoopark Beauval in Frankreich nach Leipzig.  © Zoo Leipzig

Zwei Jahre hat Oobi-Ooobi allein im Koala-Haus im Zoo Leipzig gelebt - jetzt ist Artgenosse Tinaroo hinzugekommen.

Weil Tinaroo aber genauso wie Oobi-Ooobi ein Männchen ist, werden die beiden getrennt voneinander gehalten. "Sie dürfen sich nicht mal sehen", sagte Senior-Kurator Fabian Schmidt. "Die würden sich verkloppen. Koalas können ganz empfindlich beißen und haben auch sehr scharfe Krallen." Zwischen die beiden Schauanlagen im Koala-Haus sei extra ein Vorhang gezogen worden.

Koalas seien Einzelgänger. Deswegen habe es den vierjährigen Oobi-Ooobi auch nie gestört, dass er rund zwei Jahre allein zu Haus war. "Oobi-Ooobi hat nie unter seiner Einsamkeit gelitten, das wurde immer nur menschlich reininterpretiert", sagte Schmidt.

Für die geplante Koala-Zucht in Leipzig fehlt allerdings weiterhin ein weibliches Tier. Das ist laut Schmidt auch noch nicht in Sicht. In den europäischen Zoos gebe es sehr wenige weibliche Koalas. Die Warteliste sei lang und Leipzig stehe darauf nicht ganz oben.

"Wenn nächstes Jahr in Europa fünf weibliche Jungtiere geboren würden, dann könnten wir vielleicht hoffen", sagte Schmidt. Zugleich pflege Leipzig aber seine Kontakte zu australischen Zoos. Es sei eine zweite Möglichkeit, ein Weibchen von dort zu bekommen.

Besondere Eile ist laut Schmidt aber auch nicht geboten. Mit zwei und vier Jahren seien Tinaroo und Oobi-Ooobi noch jung. Koalas könnten bis zum Alter von 15 Jahren Nachwuchs zeugen.

Versorgt werden die Koalas mit Eukalyptus aus Schkeuditz. Dort wurde eigens für die Tiere des Leipziger Zoos eine Plantage angelegt.
Versorgt werden die Koalas mit Eukalyptus aus Schkeuditz. Dort wurde eigens für die Tiere des Leipziger Zoos eine Plantage angelegt.  © Zoo Leipzig
Tinaroo mit seinem Pfleger.
Tinaroo mit seinem Pfleger.  © Zoo Leipzig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0