Deutscher stirbt bei Unfall in Australien

Drei Insassen starben sofort, eine Brite kam ins Krankenhaus, ein anderer blieb unverletzt.
Drei Insassen starben sofort, eine Brite kam ins Krankenhaus, ein anderer blieb unverletzt.

Melbourne – Ein 21-jähriger Deutscher und zwei Kanadier sind bei einem Autounfall im südaustralischen Bundesstaat Victoria ums Leben gekommen.

Ein Brite wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen vom Unfallort nahe der Stadt Kerang in ein Krankenhaus geflogen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Ein weiterer 29-jähriger Deutscher habe keine lebensgefährlichen Verletzungen erlitten, als sich das Auto aus zunächst unbekannten Gründen überschlug. Der 21-jährige Deutsche hatte den Angaben zufolge am Steuer gesessen. Offenbar haben die Männer zuvor in einem Pub Alkohol getrunken haben.

Die Polizei vermutet nach den Worten eines Sprechers, dass sich alle fünf mit einem Arbeitsvisum in Australien aufhielten und in einer Weinkelterei nahe der Unfallstelle gearbeitet haben.

Die Insassen des Wagens müssten nun noch offiziell identifiziert werden, sagte ein Sprecher vor Reportern.