"Ein wahrer Held": Papagei Louie stirbt, nachdem er Familie vor Feuer gerettet hat

Tennessee (USA) - Papagei Louie rettete drei Menschen das Leben - und starb anschließend selbst. Als ein Brand im Haus ausbrach, schrie der Vogel immer wieder "Feuer", um die schlafende Familie zu wecken.

Papagei "Louie" rettete einer Familie das Leben. (Symbolbild)
Papagei "Louie" rettete einer Familie das Leben. (Symbolbild)  ©  Jens Molin/123rf; Eric Isselee/123rf

Es ist eine dramatische Geschichte: Alle Personen schliefen als das Feuer ausbrach - nur Papagei Louie war wach.

Als der Vogel die Flammen bemerkte, fing er lauthals an immer wieder "Feuer" zu schreien.

Damit weckte er schließlich Barbara Klein (63) auf, die so sich selbst, ihren Mann Larry (61) und ihre Enkelin Kaitlyn Rose (6) retten konnte.

Bei dieser unglaublichen Rettung ist ein Detail besonders bemerkenswert: Der Papagei habe das Wort "Feuer" vorher noch nie gesagt! Das berichtet "Independent".

Larry Klein war anschließend zurück in die Flammen gerannt, um den Papagei, die Hunde und die Gitarre seines Großvaters zu retten. Doch für den Vogel kam leider jede Hilfe zu spät.

"Louie ist ein wahrer Held", sagt Barbara Klein. Ohne ihren Papagei wäre sie wahrscheinlich nicht aufgewacht.

Nachbarn und Freunde spendeten Kleidung, Geld und stellten der Familie sogar vorübergehend eine Wohnung zur Verfügung.

Barbara Klein erzählt: "Der Mann, der die Wohnung gespendet hat, hat uns auch ein Papageienbaby geschenkt. Wir nennen ihn Louie Jr."

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0