Mit dieser Falle hatten die Einbrecher nicht gerechnet!

Chemnitz - Ganoven wollten in der Neefestraße durch einen Fahrstuhlschacht in eine Spielothek einsteigen. Doch beim Blick in die Tiefe gaben die Einbrecher ihren Plan auf ...

Einbrecher demontierten in der Neefestraße einen Aufzug, um sich zu einer Spielothek abzuseilen.
Einbrecher demontierten in der Neefestraße einen Aufzug, um sich zu einer Spielothek abzuseilen.  © privat

In der Nacht brachen die Täter die Tür zum Wohnhaus über der Keller-Spielothek auf.

Um ins Untergeschoss zu kommen, schraubten die Gangster den Rahmen des Fahrstuhlschachtes auf, nahmen eine Glasscheibe weg.

Doch beim Blick in die Tiefe wurde den Einbrechern offenbar angst und bange, denn der Schacht hat keine Tritte zum Wiederaufstieg.

Und der Vordereingang der Spielothek ist mit Videokameras bestens gesichert.

Der Betreiber (36) des Lokals vermutet Profis hinter dem Angriff:

"Wir hatten schon zwei Einbrüche, darunter einen Versuch. Seitdem haben wir die Sicherheitsvorkehrungen extrem verstärkt. Der einzige mögliche Zugang führt über den Fahrstuhlschacht, doch da wären die Einbrecher nicht mehr herausgekommen."

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0