Nachbar schnürt Einbrecher zu einem Paket zusammen

Mike Moncsek (50) überwältigte einen Täter und verschnürte ihn mit Kabelbindern.
Mike Moncsek (50) überwältigte einen Täter und verschnürte ihn mit Kabelbindern.

Von Bernd Rippert

Freiberg - Schreck am Abend: Ein Hausbesitzer (47) aus der Nobelsiedlung Neufriedeburg überraschte einen Einbrecher (24) aus Georgien im Schlafzimmer. Zum Glück eilte Nachbar Mike Moncsek (50) zu Hilfe. Er fesselte den mutmaßlichen Serieneinbrecher mit Kabelbindern.

Der Hausbesitzer bekam einen Schreck, als er von einem Ausflug zurückkehrte: In seinem Haus in der Balthasar-Rößler-Straße brannte Licht - und aus dem Obergeschoss kam ihm ein fremder Mann entgegen.

Mit seiner Frau warf sich der Bewohner auf den Einbrecher. Derweil holte die Tochter Hilfe im Nachbarhaus. Mike Moncsek reagierte sofort. Er schnappte sich erst Kabelbinder, dann den Einbrecher.

Mike Moncsek (50).
Mike Moncsek (50).

„Der zappelte heftig“, sagt der Helfer. „Ich schmiss mich mit meinen 100 Kilo auf ihn, band ein Bein an seinen Gürtel, verschnürte die Arme. Da fing der Mann zu betteln an, wir sollen ihn freilassen.“

Stattdessen übergaben sie ihn der Polizei - als fest verschnürtes Ganoven-Paket. Ein Komplize des Einbrechers konnte durch ein Fenster flüchten. Mit ihm verschwanden ein Samsung-Handy und eine Fitnessuhr Samsung Gear Fit (Gesamtwert: 1000 Euro).

Die Polizei fahndet nach dem zweiten Täter und prüft, ob das Duo zuletzt für Einbrüche im Forstweg sowie in Frankenberg (Max-Kästner- und Lerchenstraße) verantwortlich ist.

Fotos: Bernd Rippert


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0