Dieb klingelt an Haustür und fragt nach Weg

Naiv oder wirklich zu dumm, kurz nach einem Einbruch nach dem Weg zu fragen.
Naiv oder wirklich zu dumm, kurz nach einem Einbruch nach dem Weg zu fragen.  © 123RF (Symbolbild)

Schenkendöbern - Erst einbrechen, dann orientierungslos: Ein mutmaßlicher Dieb hat mitten in der Nacht an einem Wohnhaus in Schenkendöbern (Landkreis Spree-Neiße) geklingelt und nach dem Weg gefragt, wie die Lausitzer Rundschau berichtet.

"Wo geht's denn hier nach Geben?" Mit dieser Frage klingelte ein 21-Jähriger Radfahrer gegen 1.30 Uhr eine Hausbesitzerin aus dem Schlaf.

Die Situation kam der Frau äußerst komisch vor, nichtsdestotrotz zeigte sie dem Radler den Weg auf. Als dieser aufbrach, informierte sie die Polizei, die den Radler kurze Zeit später kontrollierten.

Laut Polizei soll der 21-Jährige geklautes Computerzubehör und Unterhaltungselektronik dabei gehabt haben. Einen Nachweis, dass er die Sachen gekauft hat, konnte der Pole den Beamten nicht zeigen.

Unklar war zunächst, ob das Fahrrad ebenfalls gestohlen war. Den Beamten kam dies allerdings ziemlich verdächtig vor.

Sie nahmen den Mann mit auf die Wache, wo seine Personalien aufgenommen wurden.

Titelfoto: 123RF (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0