Serie geht weiter: Schon wieder Einbruch im Tierheim!

Delitzsch - Die Einbruchserie in Sachsens Tierheimen geht weiter: Am Freitag war das Tierheim Delitzsch im Visier der Diebe.

Dieses Mal waren die Langfinger allerdings nicht erfolgreich.
Dieses Mal waren die Langfinger allerdings nicht erfolgreich.  © Screenshot Facebook/ Tierheim Delitzsch

"Wir finden keine Worte für euch, ihr feigen Menschen!", postete das Tierheim auf seiner Facebook-Seite.

In der Nacht zum Freitag wurden die Türen der Einrichtung aufgebrochen, Unbekannte gelangten ins Innere. Glück im Unglück für die Tierfreunde: Da die Mitarbeiter bereits durch die Einbrüche in andere Tierheime vorgewarnt waren, befand sich kein Geld mehr in den Räumlichkeiten.

Auch die Tiere blieben unversehrt. Trotzdem müssen die Schäden an den Türen nun behoben werden. "Wir sind so sauer und können gar nicht schreiben, was wir gerade empfinden!", schimpfen die Mitarbeiter.

Leipzig: Politische Aktion? Leipziger Kampfsportschule mit schwarzer Farbe eingesprüht
Leipzig Crime Politische Aktion? Leipziger Kampfsportschule mit schwarzer Farbe eingesprüht

Anfang Dezember war es einem Adventskalender gleich jeden neuen Tag zu einem Einbruch in verschiedene sächsische Tierheime gekommen. Die Einrichtungen in Pirna, Riesa, Freital und Dresden-Stetzsch waren betroffen.

Zuletzt drangen die Ganoven in das Tierheim in Schkortitz bei Grimma ein und erbeuteten die Einnahmen einer Weihnachtsspendenaktion: Zwischen 7000 und 8000 Euro (TAG24 berichtete)!

In diesen Fällen ging die Polizei von einer organisierten Bande aus. Ob es nun einen Zusammenhang zu dem Einbruch in Delitzsch gibt, ist noch unklar.

Mehr zum Thema Leipzig Crime: