Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

TOP

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

NEU

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

NEU

Kinderschänder aus Prohlis ist ein Wiederholungstäter

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
8.241

Eine Woche nach Terror-Alarm: Keine Ruhe im Heckert

Wie es sich wohl anfühlen muss, im selben Haus mit einem Terroristen zu leben? Die Menschen im Fritz-Heckert-Gebiet haben die Ereignisse vom letzten Wochenende jedenfalls noch nicht komplett verarbeiten können.

Von Sabine Leppek

Das Haus Usti nad Labem 97: Äußerlich erinnert nichts mehr an die Ereignisse 
vor einer Woche.
Das Haus Usti nad Labem 97: Äußerlich erinnert nichts mehr an die Ereignisse vor einer Woche.

Chemnitz - Am Sonnabend vor einer Woche überschlugen sich die Ereignisse: Terroralarm in Chemnitz! Mit Maschinenpistolen bewaffnete Beamte sicherten die Straße Usti nad Labem 97, Mieter wurden evakuiert, Polizisten sprengen erst Türen, der Terrorverdächtige entkam, hochexplosiver Sprengstoff wurde gefunden. 

Ein Horrorfilm im richtigen Leben - wie gehen die Nachbarn heute damit um?

Auf den ersten Blick scheint im Heckert-Gebiet der Alltag zurückgekehrt zu sein. Eberhard (80) und Martina Vogel (66) nutzen das schöne Herbstwetter, spazieren mit Mischlinghündchen Doreen am betroffenem Haus vorbei. 

"Ich wohne schon seit 37 Jahren in dem Viertel, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt. 

Herr Knechtel, der unmittelbare Nachbar der Terrorwohnung, muss die 
Geschehnisse erst einmal verarbeiten.
Herr Knechtel, der unmittelbare Nachbar der Terrorwohnung, muss die Geschehnisse erst einmal verarbeiten.

Es ist eigentlich eine total ruhige Gegend“, sagt Martina Vogel und ihr Mann ergänzt: "Der Trubel der vergangenen Tage war enorm, ein Ausnahmezustand. Wir sind froh, dass so langsam wieder Ruhe einzieht.“

Ein junger Mann läuft mit leeren Getränkekisten vorbei, belädt sein Auto: "Diese ganze Aktion - für mich gibt es jede Menge offene Fragen“, wirft er ein. In dem Fünfgeschosser, der pro Etage über zwölf Wohnungen verfügt, ist von den Ereignissen der vergangenen Woche kaum noch was zu sehen.

Die zertretenen Türen wurden ausgetauscht, Spuren an Flurwänden überstrichen. Der Kellereingang ist jedoch noch polizeilich abgeriegelt.

Die meisten Mieter huschen schnell vorbei: "Kein Kommentar. Wir wollen hier endlich unsere Ruhe haben.“ Eine junge Frau, die sich gerade neue Möbel in ihre Wohnung liefern lässt, bringt es auf den Punkt: "Wir saßen hier auf einem Pulverfass. Das war kein Spaß mehr, das war bitterer Ernst. Auch wenn es vorbei ist, ein mulmiges Gefühl, ein bitterer Nachgeschmack bleibt.“

Familie Knechtel gehört zu den unmittelbaren Nachbarn der Terrorwohnung: "Man darf gar nicht darüber nachdenken, was hätte passieren können. Bis hier wirklich wieder Normalität herrscht, wird es noch dauern.“ 

Nach der Entsorgung des gefundenen Sprengstoffes wurden die Löcher wieder 
zugeschüttet.
Nach der Entsorgung des gefundenen Sprengstoffes wurden die Löcher wieder zugeschüttet.
Eberhard Vogel (80) und seine Frau Martina (66) spazieren mit 
Mischlingshündin Doreen durch das Viertel, genießen den Herbst und die Ruhe.
Eberhard Vogel (80) und seine Frau Martina (66) spazieren mit Mischlingshündin Doreen durch das Viertel, genießen den Herbst und die Ruhe.
Die Wohnungstür ist noch immer polizeilich abgesperrt.
Die Wohnungstür ist noch immer polizeilich abgesperrt.

Fotos: Uwe Meinhold

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

NEU

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

2.142

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

1.316

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

1.876

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

5.147

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

253

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

774

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

5.821

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

1.728

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

3.079

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

867

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

6.661

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

4.422

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

5.260

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

3.644

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

4.683

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

6.048

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

2.530

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.331

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

6.352

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

6.360

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

3.541

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

1.571

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

5.573

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

3.592

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

9.400

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

15.229

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

1.313

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

6.063

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

7.344

Werner-Schwalbe bleibt ohne Strafe: Kommt jetzt der Videobeweis?

1.472

Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

17.765

Tot! Ließen Polizisten betrunkenen und hilfsbedürftigen Mann einfach liegen?

5.381

Schon wieder Wolf von Auto überfahren

6.155

Mann boxt gegen Känguru, um seinen Hund zu retten

5.626

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

3.365

Lacht Cristiano Ronaldo etwa Messi und Neymar aus?

9.161

Horror! Frau findet Ehemann und Freund tot in der eigenen Sauna

9.506

Aus Knast geflohener Vergewaltiger nach zehn Jahren gefasst

4.509

So reagiert sexy Emily Ratajkowski auf Nacktbilder-Klau

4.730

Wie kriminell sind Sachsens Flüchtlinge wirklich?

11.418
Update

Nach Mord an Studentin: SPD-Politiker greift Polizeigewerkschafter an

31.257

Böllerverbot in Düsseldorf zu Silvester

4.715