Eins senkt Preise. Mieter sparen für Gasheizung

Eins bezieht einen Großteil seines Gases aus Norwegen und Russland.
Eins bezieht einen Großteil seines Gases aus Norwegen und Russland.

Chemnitz - Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft: Das werden sich Anfang der Woche viele der rund 133.000 Kunden des Energieversorgers Eins denken, wenn sie Post erhalten. Eins senkt ab 1. Dezember die Gaspreise um 5 Prozent. Das hat das Unternehmen am Freitag in Chemnitz angekündigt.

„Wer durchschnittlich 20 000 Kilowattstunden in seinem Einfamilienhaus verbraucht, der zahlt 71 Euro weniger pro Jahr in der Grundversorgung im Netzgebiet, das sich von Chemnitz über große Teile der Region Südsachsen erstreckt“, so Kai Kaufmann (45), Leiter Vertrieb. Die Einsparung bei einer Wohnung belaufe sich auf rund 56 Euro. Wer mit Gas nur kocht, spürt bei einer Einsparung von knapp 2 Euro aber kaum noch etwas im Geldbeutel.

Eins bezieht einen Großteil seines Gases aus Norwegen und Russland. Von den niedrigen Preisen auf dem Weltmarkt sollen nun auch die Eins-Kunden profitieren. Wer sich für ein Tarifpaket mit längerer Laufzeit entschieden hat, kann von Januar bis März in seinem Haus zusätzlich etwa 17,20 Euro, in seiner Wohnung knapp 9 Euro gut machen. „In diesen drei Wintermonaten fallen 43 Prozent des Jahresverbrauchs an“, sagt Kai Kaufmann.

Das Gas-Geschäft macht mit 251 Millionen Euro ein Viertel des Eins-Jahresumsatz aus.

Foto: Peter Zschage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0