Wegen Einsturzgefahr evakuiert: Neuer Standort für JVA Münster gefunden

Im Juli 2016 musste die JVA Münster geräumt werden.
Im Juli 2016 musste die JVA Münster geräumt werden.  © DPA

Münster - Nach jahrelanger Suche steht nun der Standort für die neue Justizvollzugsanstalt in Münster fest.

Wo der Ersatzbau für die alte JVA errichtet werden soll, will der Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) vorerst nicht mitteilen.

Der Kaufvertrag sei zwar unterzeichnet, aber noch nicht rechtlich bindend, sagte eine BLB-Sprecherin am Dienstag. Zunächst müsse noch der BLB-Verwaltungsrat zustimmen, das solle Ende der Oktober geschehen.

Danach müsse abgewartet werden, ob von einem bestehenden Vorkaufsrecht an dem Grundstück Gebrauch gemacht werde, so die Sprecherin weiter. Das soll sich bis Ende des Jahres entscheiden.

Das Gefängnis in Münster war im Juli 2016 fast vollständig geräumt worden, weil das denkmalgeschützte Gebäude zum Teil als einsturzgefährdet eingestuft wurde (TAG24 berichtete).

Nach der Räumung wurde es teilweise wieder in Betrieb genommen. Für den Ersatzbau hatte der BLB ein rund 15 Hektar großes Grundstück gesucht, das maximal 10,5 km vom Land- und Amtsgericht Münster entfernt liegt.

Das einsturzgefährdete Gebäude steht unter Denkmalschutz.
Das einsturzgefährdete Gebäude steht unter Denkmalschutz.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0