Kein Fußball? Kein Problem! So vertrieben sich die Eintracht-Fans nach Spielabsage die Zeit

Salzburg - Rund 400 Fans von Eintracht Frankfurt haben nach der Absage des Europa-League-Spiels am Donnerstag bei Red Bull Salzburg (TAG24 berichtete) doch noch Sport zu sehen bekommen.

Für gewöhnlich sind die Fans der Eintracht für ihre Stimmungsmache in den Fußballstadien bekannt (Symbolbild).
Für gewöhnlich sind die Fans der Eintracht für ihre Stimmungsmache in den Fußballstadien bekannt (Symbolbild).  © DPA/Arne Dedert

Statt Fußball schauten sie sich das Zweitliga-Eishockeyspiel (Alps-Hockey-League) zwischen Red Bull Salzburg Juniors und Klagenfurter AC II an und sahen eine 3:4-Niederlage der Gastgeber.

Die Frankfurter unterstützten im Übrigen die Gäste lautstark. Die Klagenfurter Puckjäger waren begeistert über die Anfeuerung. "Danke Frankfurt", postete der EC KAC auf Twitter.

Die eigene Mannschaft können die lautstarken Fans der Eintracht dann am Freitagabend ab 18 Uhr in der Salzburger Red Bull Arena anfeuern. Da kommt es zum Nachholspiel des Europa-League-Sechzehntelfinales gegen RB Salzburg.

Das Hinspiel hatten die Hessen dank dreier Tore von Daichi Kamada und einem Treffer von Filip Kostic mit 4:1 gewonnen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Screenshot Twitter: redbullakademie

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0