"Die Hesse komme": 15.000 Eintracht-Fans feiern Mega-Party in Mailand!

Frankfurt am Main - Eintracht Frankfurt kann international! Das ist nicht erst seit dieser Europa-League-Saison bekannt. Vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen Inter Mailand eroberten die Fans des hessischen Bundesligisten am Donnerstag die Innenstadt der Modemetropole Mailand.

Die Eintracht-Anhänger starteten gegen 16 Uhr ihren Fanmarsch zum Stadion.
Die Eintracht-Anhänger starteten gegen 16 Uhr ihren Fanmarsch zum Stadion.  © DPA

Rund 15.000 Anhänger der Eintracht versammelten sich am Donnerstagnachmittag auf dem Platz vor dem Mailänder Dom, um gemeinsam gegen 16 Uhr den Fanmarsch zum altehrwürdigen San Siro zu starten.

Der Weg hat es in sich: Bis zum Spielort müssen die Fans quer durch die Innenstadt rund 6 Kilometer Fußweg zurücklegen - so sind die Supporter sind definitiv über eine Stunde unterwegs.

Für viele Anhänger ein kleiner Wermutstropfen: Die italienische Polizei hatte sich im Vorhinein auf ein Alkoholverbot ab 16 Uhr festgelegt, um mögliche Krawalle zu verhindern.

Für Frankfurts Präsident Peter Fischer ist der 14.3. - fernab der sportlichen Brisanz - ein ganz besonderer Tag: Der polarisierende Funktionär feiert in Mailand seinen 63. Geburtstag. In der prunkvollen Galleria Vittorio Emanuele II trällerten ihm die Fans sogar ein Ständchen.

Um 21 Uhr geht es für die Eintracht dann ums Ganze: Nach dem 0:0 im Hinspiel gegen Inter ist die Ausgangsposition für das alles entscheidende Rückspiel keine schlechte. Nur bei einem erneuten torlosen Remis gäbe es Verlängerung, jedes andere Unentschieden (1:1,2:2,3:3, usw.) reicht der Eintracht für ein Weiterkommen. Bei einer Niederlage endet das Kapitel Europa.

Trainer Adi Hütter wird das Spiel, wie auch die 13.500 glücklichen Frankfurter Fans im Besitz von Eintrittskarten für den Gästebereich, auf der Tribüne verfolgen. Der Österreicher war von der UEFA nach seinen Flaschentritt im Heimspiel für eine Partie gesperrt worden. Sein Co Christian Peintinger wird die Mannschaft vom Spielfeldrand aus managen.

Abräumer Gelson Fernandes fehlt wegen einer Gelbsperre, Ante Rebic stieg wegen einer Knieverletzung gar nicht erst in den Flieger Richtung Italien. Auch Kapitän David Abraham kann im San Siro nicht mitwirken, dennoch unterstützt der Argentinier das Team mit seiner Anwesenheit.

UPDATE, 18.06 UHR: STRAßENBAHN VOLLER STICKER

Die Stimmung in der Modemetropole ist nach wie vor friedlich wie ausgelassen. Doch eine Straßenbahn in Mailand wurde mit etlichen Eintracht-Stickern vollgeklebt. Ob das sein muss, lassen wir mal dahingestellt.

Peter Fischer, der seinen 63. Geburtstag feierte, wird von einem Fan geherzt.
Peter Fischer, der seinen 63. Geburtstag feierte, wird von einem Fan geherzt.  © DPA
Party mit Konfetti: Eintracht-Fans feiern vor dem Mailänder Dom.
Party mit Konfetti: Eintracht-Fans feiern vor dem Mailänder Dom.  © DPA

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0