Wettbewerbsverzerrung? Rhein-Main-Derby Eintracht gegen Mainz wird verschoben

Frankfurt - Laut einer Meldung der Bild-Zeitung soll die Bundesliga-Partie Eintracht Frankfurt–1. FSV Mainz 05 vom 11. Mai auf den 12. Mai verschoben werden.

Das Spiel ist ursprünglich für den 11. Mai (15.30 Uhr) in der Frankfurter Commerzbank-Arena angesetzt.
Das Spiel ist ursprünglich für den 11. Mai (15.30 Uhr) in der Frankfurter Commerzbank-Arena angesetzt.  © DPA

Hintergrund dieser Entscheidung ist demnach das Europa League-Halbfinale.

In diesem tritt Eintracht Frankfurt am 9. Mai (Rückspiel) gegen den FC Chelsea an.

Bisher berichtet nur die Bild über die angeblich geplante Verschiebung. Sowohl Eintracht Frankfurt als auch der 1. FSV Mainz 05 weisen für das kommenden Rhein-Main-Derby den 11. Mai (15.30 Uhr) als Spieltermin aus (Online-Spielpläne, Stand: 23. April, 12.30 Uhr).

Ganz ohne wäre die Verlegung nicht. Denn immerhin müssen laut Statuten die letzten beiden Spieltage aufgrund möglicher Auf- und Abstiege zur gleichen Zeit ausgetragen werden, um eine Wettbewerbsverzerrung zu verhindern.

DFL bestätigt Spielverlegung für Rhein-Main-Derby

Update 13.59 Uhr: Eintracht Frankfurt bekommt nach dem Halbfinal-Rückspiel der Europa League am 9. Mai beim FC Chelsea mehr Zeit zur Erholung.

Die Deutsche Fußball Liga verlegte das Rhein-Main-Derby der Frankfurter gegen den FSV Mainz 05 am 33. Bundesliga-Spieltag um einen Tag auf den 12. Mai. Anstoß ist dann um 18 Uhr.

"Diese Handhabe ist seit dem Jahr 2010 in den DFL-Statuten vorgesehen", hieß es in einer Mitteilung der DFL am Dienstag. Eigentlich werden an den letzten beiden Spieltagen der Bundesliga alle neun Partien zur gleichen Zeit angepfiffen.

"Bei Teilnahme eines Clubs an einem internationalen Wettbewerb kann von dieser Regelung abgewichen werden", heißt es jedoch in den Regularien.

Die Eintracht ist der letzte deutsche Verein im laufenden Europacup-Wettbewerb. Das Hinspiel gegen den englischen Premier-League-Verein aus London bestreiten die Hessen am 2. Mai.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0