Jagdszenen bei Freiburg gegen Frankfurt: Abraham schubst Streich um! 9.005
Baby-Glück! Chryssanthi Kavazi und Tom Beck sind zum ersten Mal Eltern geworden Top
Mädchen (14) an Halloween vergewaltigt? Fünf junge Männer unter Verdacht Top
Alles muss raus: Euronics in Ahaus verkauft Technik bis zu 44% günstiger! Anzeige
Facebook überträgt Kamerabilder: Diese Handys sind betroffen und das könnt Ihr dagegen tun! Top
9.005

Jagdszenen bei Freiburg gegen Frankfurt: Abraham schubst Streich um!

11. Spieltag der Fußball-Bundesliga: Eintracht Frankfurt trennt sich mit 0:1 (0:0) vom SC Freiburg

Nach der bitteren Last-Minute-Pleite in der Europa League war die Eintracht in Freiburg auf Wiedergutmachung aus.

Von Angelo Cali

Freiburg - Zum Abschluss des 11. Spieltages der Fußball-Bundesliga war Eintracht Frankfurt beim starken SC Freiburg gefordert. Im mit 24.000 Zuschauern ausverkauften Schwarzwald-Stadion setzte es für die Hessen nach einem 0:1 (0:0) die zweite Niederlage binnen vier Tagen. Am Ende kam es zu einem handfesten Skandal.

Die beiden Eintracht-Kicker Gelson Fernandes (Li.) und Goncalo Paciencia (Mi.) im Duell mit Freiburgs Jonathan Schmid.
Die beiden Eintracht-Kicker Gelson Fernandes (Li.) und Goncalo Paciencia (Mi.) im Duell mit Freiburgs Jonathan Schmid.

Nils Petersen brachte die Freiburger spät in Führung (77.), Gelson Fernandes sah kurz vor Ende der ersten Halbzeit Gelb-Rot (45.+1). David Abraham bekam kurz vor dem Abpfiff die Rote Karte (90.+6).

Coach Adi Hütter schickte seine Jungs mit einer auf vier Positionen veränderten Startaufstellung auf. Im Vergleich zur 1:2-Niederlage in der Europa League bei Standard Lüttich rückten Evan Ndicka, Erik Durm, Daichi Kamada und Bas Dost in die erste Elf. Dagegen verzichtete er zunächst auf Makoto Hasebe, Danny da Costa, Sebastian Rode und André Silva.

Die erste nennenswerte Aktion auf dem Feld zeigte, mit wieviel Intensität beide Teams an diesem Abend in die Partie gingen. Kamada wurde in der eigenen Hälfte hart von Nicolas Höfler angegangen - zu diesem Zeitpunkt der Partie beließ es Schiedsrichter Felix Brych noch bei einer Ermahnung.

Die erste Torgelegenheit hatten die Gastgeber aus Frankfurt - und was für eine. Erneut stand Höfler im Mittelpunkt, der aufgrund zu großen Freiraumes einfach mal abzog und SGE-Keeper Frederik Rönnow vor arge Probleme stellte. Doch der Däne wehrte zur Ecke ab (8.).

Noch brenzliger wurde es dann auf der anderen Seite: Martin Hinteregger versuchte sich wie so oft als zusätzlicher Angreifer und setzte innerhalb des Strafraumes einen Schuss ab, den SC-Torhüter Mark Flekken nicht richtig zu fassen bekam. Daraufhin landete das Spielgerät schließlich bei Erik Durm, der mit seinem Distanzschuss nur die Querlatte traf (12.).

Halbzeit eins: Viel Intensität - die Eintracht leicht obenauf - Fernandes sieht Gelb-Rot

Bitter für die Eintracht: Schiedsrichter Felix Brych (Li.) zeigte Gelson Fernandes (v. Mi.) die Gelb-Rote Karte.
Bitter für die Eintracht: Schiedsrichter Felix Brych (Li.) zeigte Gelson Fernandes (v. Mi.) die Gelb-Rote Karte.

Nach einer fulminanten Drangphase der Hausherren fing sich die Eintracht halbwegs und fand weitaus besser ins Spiel - auf weitere Torchancen wartete man aber zunächst vergebens.

In der 29. Spielminute wähnten sich die Hessen schon ganz nah am Führungstreffer. Goncalo Paciencia kam im Sechzehner zu Fall, Brych konsultierte den Videobeweis - und erkannte den zunächst gegebenen Strafstoß wieder ab. Das sorgte für einigen Missmut auf Seiten der Gäste.

Kurz darauf wieder die Eintracht mit einem schnörkellosen Konter, den der erneut mitgelaufene Hinteregger aber nicht im Freiburger Kasten unterbringen konnte, da Flekken mit den Fingerspitzen am Ball dran war (35.). Kurz vor dem Pausenpfiff dann ein heftiger Dämpfer für die Eintracht.

Fernandes ging unkontrolliert in einen Zweikampf mit Jonathan Schmid und sah für sein Foul die zweite Gelbe Karte (45.+1). Kurz darauf schickte Brych die Teams in die Kabinen - die Eintracht musste den kompletten zweiten Durchgang somit mit nur noch zehn Mann bestreiten.

Um die entstandene Lücke im defensiven Mittelfeld zu füllen, ließ Hütter Paciencia in der Kabine, Dominik Kohr nahm seinen Platz ein. Und die Eintracht verlegte sich nun weitestgehend aufs Kontern: Filip Kostic marschierte nach gutem Zuspiel schnellen Schrittes auf Flekken zu, der seinen Schuss jedoch zur Ecke klären konnte (58.).

Halbzeit zwei: Eintracht versucht in Unterzahl viel, Freiburg geht in Front

Nicolas Höfler (Li.) vom SC Freiburg und Eintrachts Djibril Sow kämpfen um den Ball.
Nicolas Höfler (Li.) vom SC Freiburg und Eintrachts Djibril Sow kämpfen um den Ball.

Im weiteren Verlauf hatten die Hausherren weitaus mehr vom Spiel. Um das zu ändern, zog Hütter seine zweite Wechseloption und brachte Mijat Gacinovic für Kamada (67.). Und die Eintracht versuchte trotz Unterzahl drei Punkte aus dem Breisgau zu entführen.

Kohr zog aus der Distanz einfach mal ab und brachte Flekken, der den Ball mit größter Mühe zur Ecke abwehren konnte, in extreme Schwierigkeiten (71.). Nach langer Abwesenheit wurden die Freiburger dann wieder aktiver - und belohnten sich. Eine Hereingabe von Christian Günter von der linken Seite verpasste Gian-Luca Waldschmidt zunächst, Nils Petersen netzte schließlich ein (77.).

Silva, der in der Schlussphase für Durm auf den Platz kam (83.), sollte zumindest dafür sorgen, wenigstens doch noch einen Punkt mit nach Frankfurt zu entführen. Wenige Sekunden später scheiterten Hinteregger und Dost mit jeweils vielversprechenden Gelegenheiten (84.).

In der Nachspielzeit gelangte erneut Hinteregger im Strafraum an den Ball und zog ab - schon wieder knapp vorbei (90.+2). Dies sollte aber noch nicht die letzte Aktion gewesen sein.

Denn David Abraham holte sich die Rote Karte für ein Foul an Freiburg-Coach Christian Streich ab (90.+6). Nach zehn Minuten Nachspielzeit war es amtlich: Die Eintracht verlor somit das zweite Spiel innerhalb weniger Tage und muss vor allem mit sich selbst hadern.

Rudelbildung in der Nachspielzeit

In der Nachspielzeit brannten einigen Spielern die Sicherungen durch. David Abraham kam zunächst in Richtung Freiburgs Trainer Christian Streich angesprintet und schubste ihn direkt vor der Bank um. Streich ging daraufhin zu Boden. Infolgedessen kam es zur Rudelbildung.

Zunächst bekam Abraham für die Aktion Rot (90.+6). Nachdem Schiedsrichter Brych sich die Szenen nochmal auf dem Monitor anschaute, zog er auch die Rote Karte für den bereits ausgewechselten Grifo (90.+9). Der Freiburger fasste Abraham ins Gesicht - eine klare Tätlichkeit. Zuvor sah noch Freiburgs Co-Trainer Florian Bruns die Gelbe Karte.

Während der Länderspielpause gilt es für die Eintracht, möglichst viele Kräfte zu regenerieren und die nächsten Aufgaben intensiv vorzubereiten. Am Samstag (23. November/15.30 Uhr) empfängt man zunächst den VfL Wolfsburg, am darauffolgenden Donnerstag (28. November/21 Uhr) ist die SGE in der Europa League beim FC Arsenal gefordert.

Trainer Christian Streich (SC Freiburg) wird von David Abraham (Eintracht Frankfurt) umgerannt.
Trainer Christian Streich (SC Freiburg) wird von David Abraham (Eintracht Frankfurt) umgerannt.

Fotos: dpa/Patrick Seeger, Imago Images / Jan Huebner

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 21.020 Anzeige
Auto-Hammer! Tesla-Boss will Fabrik in Berliner Umland bauen Neu
Hochrangiger Militärchef getötet: Dschihad feuert aus Rache 190 Raketen auf Israel ab 650
Was würdet Ihr mit 90 Millionen Euro machen? Anzeige
Wegen Quagga-Muscheln! Trinkwasserrohre aus Bodensee werden erneuert 137
Fast 30 Jahre verschollen: Seltenes Tier tappt Forschern in Fotofalle 2.709
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger 1.177 Anzeige
Diät und Sport brachten nichts: Wie schaffte sie es trotzdem, heute schlank zu sein? 4.418
Junge mit Leinensack erstickt? Zeugin packt über Sekten-Chefin aus 1.148
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 3.469 Anzeige
Auto gerät auf Bundesstraße in Gegenverkehr: ein Toter, vier Schwerverletzte 6.221
Katze zu schwer am Check-In: Passagier tauscht seinen Kater um! 1.971
Bei Razzia: Polizei findet Minen und Granaten in Wohnung 2.718
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.516 Anzeige
Kreisliga-Fußball: Schiedsrichter gewürgt und auf den Boden gedrückt 4.580
Bode Miller: Ski-Star bekommt nach Unfalltod der Tochter (†1) Zwillinge 3.164
Eltern von Maddie McCann fallen makabrem Scherz zum Opfer 1.486
Ausgesetzte Hündin mit ihren Welpen entdeckt, dann staunen ihre Retter 36.698
Nürnberger Christkind in voller Pracht: Benigna Munsi zeigt sich im Engelskostüm 873
Die Linke im Bundestag präsentiert neue Doppelspitze! 678
Tennis-Star Alex Zverev: Erst Sieg über Nadal, dann Geschenk von DFB-Star 495
Männer stecken schwangere Katze in Trockner: Jetzt folgt die harte Strafe 2.698
Tragödie! Mutter tötet behinderten Sohn (12) und sich selbst 6.171
Verrückt nach Meer: Jetzt endlich neue Folgen vom Kreuzfahrtschiff 4.104
Drama im Hauptbahnhof: Mann bricht zusammen und bleibt leblos liegen 3.705
Männer brechen in Tränen aus: Zeuge umarmt Ex-SS-Wachmann im Gerichtssaal 5.849
Donald Trumps Verwandter rettet jetzt das Klima und jeder kann mitmachen 301
Bei Ermittlungen gegen Krankenpfleger wegen fünffachen Mordes ist kein ENde in Sicht 512
Mäuse infizieren drei Polizisten mit Hantaviren 2.452
Supercup für irre Summe nach Saudi-Arabien: Verkauft der spanische Fußball seine Seele? 772
Besitzer bindet Hund bei Hitze an Baum an und haut ab 1.237
Nachfolger von "Ehrenmann"? Das ist das meist gegoogelte Jugendwort des Jahres 1.372
Makler erklärt Mann, dass der seine Versicherung nicht kündigen kann, dann knallt's 1.400
15-Jähriger spurlos verschwunden: Wer hat Benjamin gesehen? 1.472
Islamfeinde werfen in Dresden Schweineschwarten in Briefkästen 8.588
So kannst Du in fünf Minuten Deinen CO2-Abdruck drastisch senken 374
Darf man Katzen in Mietwohnung halten? 10.474
Mega-Eskalation bei "Bachelor in Paradise": Schmeißt Filip hin? 1.572
Salihamidzic wird Sportvorstand beim FC Bayern: Netz spottet über Beförderung 1.234
Millionenschaden für VW! Manager wegen Untreue angeklagt 1.009
Jürgen Milski: Für diese Promi-Marke machte er früher mal Werbung 577
AfD-Politiker steht weiter zu "Judaslohn"-Aussage: Abwahl soll schon Mittwoch stattfinden! 1.168
Drogen-Warnung: Zahlreiche Kokain-Päckchen an Land gespült! 3.043
Stundenlange Verspätung wegen Ratte an Bord 631
Plus Size-Model im Abnehm-Wahn? Das sagt die junge Bloggerin dazu 1.138
Deutschlands bekanntestes Justizopfer: Gustl Mollath und Freistaat Bayern einigen sich 293
European Championships 2022 finden in München statt! 32
Witwe von IS-Terrorist Denis Cuspert bleibt in U-Haft! 896
Horoskop: Das sagen die Sterne über Deinen Tag! 13.563
800 Stellen bald weg? Osram will offenbar weitere Arbeitsplätze in Deutschland streichen! 504
Schuss auf Geldbote vor Ikea-Filiale: So kaltblütig handelte der Täter 1.224