27-Jähriger baut Unfall, weil er zu faul war, Eis von der Scheibe zu kratzen

Effelder - Der Winter naht und damit eine der unliebsamsten Morgenbeschäftigungen von jedem Autofahrer. Die Rede ist vom Eiskratzen und bereits jetzt kann es mancherorts vorkommen, dass die Autoscheiben vereisen. So auch in Effelder, wo ein Autofahrer jedoch keine Lust aufs Kratzen hatte.

Auch wenn es Zeit und kalte Hände kostet, sollte man sich die Zeit nehmen, das Eis von der Scheibe zu kratzen.
Auch wenn es Zeit und kalte Hände kostet, sollte man sich die Zeit nehmen, das Eis von der Scheibe zu kratzen.  © Polizei

In den frühen Sonntagmorgenstunden waren die meisten Scheiben von den Fahrzeugen in Effelder beschlagen oder sogar vereist.

"Am frühen Freitagmorgen nahm ein 27-jähriger Sprinterfahrer in Effelder seine mangelhafte Sicht billigend in Kauf und begann trotz vereister Scheiben seine Fahrt", so ein Sprecher der Polizei.

Eine gefährliche Aktion, die auch schnell schief ging, wie der Polizeisprecher weiter erklärt: "Im Bartloffer Stieg stieß er schließlich mit einem am Straßenrand geparkten Smart zusammen, den er eigenen Angaben zufolge nicht gesehen habe."

Personen blieben bei der extrem riskanten Aktion zum Glück unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf 7500 Euro geschätzt.

"Weil die Sicht auf die Straße eingeschränkt war und er nicht schnell genug reagieren konnte, erwartet den Mann nun ein Bußgeld."

Hinweis der Polizei

Die Polizei ermahnt alle Autofahrer, die Fensterscheiben vor der Fahrt komplett von Eis und Schnee zu befreien. Viele vergessen auch den Schnee auf dem Dach zu entfernen, der jedoch während der Fahrt eine Gefahr für andere Autofahrer darstellen kann.

Außenspiegel und Lichter müssen auch befreit werden. Zudem muss das Nummernschild gut zu erkennen sein.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0