Hier gibt's Dresdens kältestes Eis!

N2Ice in der Centrum Galerie ist Dresdens erste Stickstoff-Eisbude.
N2Ice in der Centrum Galerie ist Dresdens erste Stickstoff-Eisbude.

Von Hermann Tydecks

Dresden - Am Dienstag eröffnet in der Centrum-Galerie Dresdens coolster Eisladen! Dabei wirkt das „N2ice“ auf den ersten Blick wie ein Chemielabor: Vor den Augen der Kunden wird die Eismixtur mit flüssigem Stickstoff schockgefroren!

Es brodelt und dampft in dem neuen Eisladen im Untergeschoss des Einkaufstempels. „Was ist das?“, fragt eine verdutzte Passantin. „Wir stellen unser Eis mit flüssigem Stickstoff her“, sagt „N2ice“-Inhaber Uwe Kleppisch (38). „Das funktioniert und ist eine super Show hinter der Theke.“

„Eiskoch“ Kleppisch gießt den flüssigen Stickstoff (minus 196 Grad) aus einer Kanne in ein Behältnis mit der vorbereiteten Eismixtur.

Der Stickstoff verdampft sofort zu Nebel, entweicht durch Luftschlitze hinter einer Schutzscheibe Richtung der wartenden Gäste. „Aber keine Sorge“, beruhigt Kleppisch, der wie alle Mitarbeiter nur eine Schutzbrille trägt.

„Es ist nicht gefährlicher als kochendes Wasser. Da fasse ich auch nicht mit der Hand rein. Im Eis selbst ist dann kein Stickstoff mehr drin.“ Sechs Sorten gibt’s im Angebot, der Becher (drei Kugeln) kostetet 3,50 Euro.

Nein, das ist kein Chemielabor: Hier macht Uwe Kleppisch (38) extra-cooles Eis mit Stickstoff.
Nein, das ist kein Chemielabor: Hier macht Uwe Kleppisch (38) extra-cooles Eis mit Stickstoff.
Hier gibt's Dresdens kältestes Eis.
Hier gibt's Dresdens kältestes Eis.

Fotos: Petra Hornig (4)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0