Schwerer Auffahrunfall auf A4: Diesel ausgelaufen

Eisenach - Auf der A4 bei Eisenach sind am Dienstagabend zwei Laster zusammengekracht. Die Trümmer verteilten sich auf allen drei Fahrspuren.

Ein Laster war auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug aufgefahren.
Ein Laster war auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug aufgefahren.  © NEWS5/Schuchardt

Der Unfall passierte auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Sättelstädt und Eisenach-Ost bei Hörselberg-Hainich (Wartburgkreis).

Nach Polizeiangaben fuhr ein Laster, vermutlich aus Unachtsamkeit auf einen, vor ihm fahrenden Sattelzug auf. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass sich die Trümmerteile über alle Fahrspuren verteilte. Zudem rissen die Dieseltanks teilweise auf und der Kraftstoff lief auf die Autobahn.

Die Fahrer hatten Glück im Unglück, sie blieben unverletzt.

Nach einer ersten Schätzung der Polizei beträgt der Sachschaden etwa 40.000 Euro. Die beiden Laster mussten abgeschleppt werden.

Für die Bergungsarbeiten wurde die A4 gesperrt. Es gab Stau.

Die entstandenen Schäden waren so heftig, dass beide Laster nach dem Crash abgeschleppt werden mussten.
Die entstandenen Schäden waren so heftig, dass beide Laster nach dem Crash abgeschleppt werden mussten.  © NEWS5/Schuchardt

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0