Mädchen (15) will Autofahren und kracht direkt in Betonwand

Eisenach - Eine 15-Jährige ist nach Polizeiangaben auf dem Parkdeck eines Einkaufszentrums in Eisenach mit einem Auto frontal gegen eine Betonwand geprallt.

Die Fahrt endete für zwei Menschen mit Verletzungen und für das Mädchen mit einem ordentlichen Schock. (Symbolbild)
Die Fahrt endete für zwei Menschen mit Verletzungen und für das Mädchen mit einem ordentlichen Schock. (Symbolbild)  © 123RF

Das Mädchen hatte sich ans Steuer gesetzt und bei ihren Fahrversuchen Gas- und Bremspedal verwechselt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Das Auto gehörte einem 18-Jährigen. Er wurde wie auch ein 17-Jähriger leicht verletzt. Beide saßen mit im Auto. Das Mädchen blieb unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme hatte der 18-Jährige den Beamten zunächst erklärt, er sei gefahren. Er hatte noch nicht einmal seit zwei Monaten den Führerschein. Die Staatsanwaltschaft ordnete daraufhin an, den Führerschein zu beschlagnahmen. Daraufhin habe der junge Mann eingeräumt, dass die 15-Jährige gefahren sei. Seinen Führerschein bekam er dennoch nicht wieder.

Zudem wurde auch sein Auto beschlagnahmt, das nur noch Schrottwert hat. Der 18-Jährige soll zudem die Jugendliche zum Fahren ohne Fahrerlaubnis angestiftet haben. Er muss sich unter anderem auch wegen Strafvereitelung verantworten.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0