Die Dresdner Eislöwen können auch freitags siegen!

Schade! Eislöwen-Keeper Marco
Eisenhut hatte sich nach den super Paraden ein Spiel ohne Gegentor verdient.
Doch kurz vor Schluss war der Traum geplatzt.
Schade! Eislöwen-Keeper Marco Eisenhut hatte sich nach den super Paraden ein Spiel ohne Gegentor verdient. Doch kurz vor Schluss war der Traum geplatzt.  © Lutz Hentschel

Bad Nauheim - Die ersten Minuten vom litauischen Neuzugang Tadas Kumeliauskas gingen fast unter, denn Eislöwen-Coach Franz Steer hatte überraschend Stammkeeper Marco Eisenhut eine Pause vorm Derby gegen Crimmitschau verordnet, dafür feierte Sebastian Stefaniszin sein Liga-Debüt.

Eine Knieverletzung bremste den 30-Jährigen bisher aus. Und als er nach sieben Minuten zur Parade runter ging, zwickte es wieder im Knie.

Er versuchte es zwar noch ein paar Minuten, aber ab der 13. Minute stand wieder Eisenhut zwischen den Pfosten.

Bitter für Stefaniszin, jedoch stand sein Kollege danach unter Feuer, hielt prächtig, aber eben nur, weil er fit ist.

Auf der Gegenseite hatte Nauheims Keeper Felix Bick ebenfalls viel zu tun.

Bereits nach 2:56 Minuten prüfte ihn Matt Siddall per Penalty.

Die Chance ließ der Eislöwe noch liegen. Wenig später war Marius Garten (4.) zur Stelle - 1:0. Als Cedric Schiemenz (9.) ein Abpraller vor die Füße fiel, schaltete der 18-Jährige blitzschnell und schob die Scheibe ins leer Gehäuse. "Wir haben wie aus einem Guss gespielt", lobte Steer.

Und es war eine muntere Partie, in der es ständig rauf und runter ging. Als die gute Dresdner Defensive den Puck aus dem eigenen Drittel rausspielte, startete Dominik Grafenthin (36.) zum Konter. Er marschierte durch und vernaschte Bick - 3:0. Als in der 52. Minute Nick Huard jubelte, stand es 4:0. 67 Sekunden vorm Schuss gab's für Nauheims Cody Sylvester noch eine Penalty.

Sein Schuss ging in den Winkel über die Fanghand von Eisenhut. "Ärgerlich!", fand der Eislöwen-Coach. "Ich wollte schon zu meinen Jungs sagen: Bleibt hinten." Zu gern hätte er seinem Keeper ein Spiel ohne Gegentor gegönnt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0