Heute drittes Spiel: Wird's ein Heyterer Abend für die Eislöwen?

Dresden - 6:9, 5:2 und am Freitag? Ab 20 Uhr geht's in Bietigheim für die Dresdner Eislöwen mit dem dritten Play-off-Viertelfinale weiter. Und der Ausgang ist so offen wie noch nie in den Duellen mit den Steelers.

Bradley Gratton.
Bradley Gratton.  © Lutz Hentschel

Was die Serie diesmal zeigt: Bietigheim ist, anders als die Jahre zuvor in den Play-offs, für die Eislöwen schlagbar. 1:1 steht es in der "Best of Seven"-Serie und die Dresdner werben bereits für Spiel Nummer sechs - ein Heimspiel am 29. März.

Dafür bräuchten sie aber mindestens einen weiteren Sieg. Coach Bradley Gratton denkt dagegen nicht einmal ans Heimspiel am Sonntag.

"Ich schaue weiter nur von Partie zu Partie", so der 48-Jährige, dessen Play-off-Bart wächst.

Und für heute sieht er sein Team gut vorbereitet: "Das Training lief gut und ja, wir haben auch am Powerplay gearbeitet." Gratton betont aber auch, dass das Überzahlspiel aus seiner Sicht nicht schlecht ist. "Zuletzt haben wir da in einem wichtigen Moment das Tor erzielt und hatten zuvor nur etwas Pech."

Einer, der derzeit eher eine Glückssträhne hat, ist Verteidiger Tim Heyter.

Tim Heyter (v.l.) fühlt sich wohl an der Seite von Jordan Knackstedt und Stefan Della Rovere um den Einzug ins Halbfinale zu kämpfen.
Tim Heyter (v.l.) fühlt sich wohl an der Seite von Jordan Knackstedt und Stefan Della Rovere um den Einzug ins Halbfinale zu kämpfen.  © Lutz Hentschel

Für den 21-Jährigen ist es sein erstes Profijahr. Spielte der gebürtige Weißwasseraner in der Saison öfters bei Oberligist Erfurt, ist er jetzt in den Play-offs eine solide Stütze im DEL2-Team.

Was auffällt: Wenn Heyter den Puck aus dem eigenen Drittel räumt, agiert er mit Übersicht und Ruhe.

"Das liegt an meinem Typ. Mich haben auch die Abi-Prüfungen nicht aus der Ruhe gebracht", verrät er. Diese Fähigkeit hilft, gegen die Steelers richtige Entscheidungen zu treffen.

Und bisher haben die Eislöwen mit ihm in der Abwehr (im Viertelfinale) kein Tor kassiert. Wenn's so bleibt, wird's ein Heyterer Abend.

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0