52-Jähriger geht in Stausee unter und stirbt! Neu Suff-Raser übersieht Ampel an Tankstelle: Drei Fußgänger teils lebensgefährlich verletzt 2.392 Update Trotz mieser Quote: Hayali will es weiter probieren 2.841 So reagiert Joachim Löw auf die Kritik von Philipp Lahm! 1.859 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.440 Anzeige
5.473

Paukenschlag! Geschäftsführer Schnabel verlässt Dresdner Eislöwen

Nach vier Jahren endet die Ära Volker Schnabel bei den Dresdner Eislöwen.

Nach TAG24-Informationen haben sich die Dresdner Eislöwen mit Geschäftsführer Volker Schnabel auf eine Auflösung seines Vertrags geeinigt.

Von Enrico Lucke

Dresden - Die Ära Volker Schnabel ist bei den Dresdner Eislöwen nach vier Jahren beendet. Der Geschäftsführer soll laut TAG24-Informationen überraschend seinen Rücktritt erklärt haben. Mit den Gesellschaftern des DEL2-Clubs habe er sich auf eine einvernehmliche Aufhebung seines Vertrages geeinigt.

Eislöwen-Boss Volker Schnabel (rechts) und Eislöwen-Trainer Franz Steer bei der Saisonabschluss-Feier.
Eislöwen-Boss Volker Schnabel (rechts) und Eislöwen-Trainer Franz Steer bei der Saisonabschluss-Feier.

Vor wenigen Tagen feierte Schnabel seinen 60. Geburtstag im Augustiner am Neumarkt. Jetzt platzte beim Saison-Auswertungs-Gespräch mit den Gesellschaftern die Bombe.

Sportlich war's durch das frühe Aus in den Pre-Play-offs bescheiden und die schlechteste Saison unter Schnabel. Wirtschaftlich lief's okay, aber irgendwie war die Luft bei den Eislöwen raus. Auf der einen Seite mussten die Fans immer mehr für Tickets, Bier & Co. bezahlen, gleichzeitig war die Leistung auf dem Eis nicht attraktiv.

Die zurückliegenden vier Jahre waren für Schnabel schwierig, weil er die Eislöwen in erster Linie sanieren musste. Zur Erinnerung: Im April 2014 hatte der Dresdner Stadtrat dem Zweitligist Schulden in Höhe von fast 300.000 Euro erlassen, 150.000 Euro mussten sie bis April 2018 abzahlen. Die letzte Rate (25.000 Euro) fließt jetzt.

Schnabel wurde parallel als Sanierer geholt, sonst hätte es den Stadtrat-Deal gar nicht gegeben. Der Frankfurter goss dem Klub ein wirtschaftlich neues und gutes Fundament. Drehte jeden Euro um, konnte und wollte so wenig wie möglich investieren.

Doch schon seit einer Weile ist die Stimmung zwischen Schnabel und Gesellschafter Peter Micksch (Präsident des Stammverein) angespannt. Der Geschäftsführer versuchte frisches Kapital in den Zweitligisten zu holen. Caterer und Fan-Artikel-Hersteller Detlef Müller sollte als Gesellschafter einsteigen.

Nach vier Jahren gehen der Eislöwen-Boss und der Verein getrennte Wege.
Nach vier Jahren gehen der Eislöwen-Boss und der Verein getrennte Wege.

Micksch lehnte dies wegen des möglichen Interessens-Konfliktes von Müller ab. Unumstritten war wohl auch nicht, dass Schnabel Coach Franz Steer uneingeschränkt sein Vertrauen gab. Was letztlich den Ausschlag für Schnabels Rücktritt gab, ist offen.

Fakt ist, die Eislöwen brauchen nach der Sanierungszeit einen anderen Geist. Die Fans müssen wieder stärker mitgenommen werden, damit die Stimmung in der Arena deutlich besser wird. Sportlich muss die Mannschaft um einen Spitzenplatz mitspielen.

Laut TAG24 ist Maik Walsdorf der potenzielle Schnabel-Nachfolger. Das wäre eine gute interne Lösung, die auch Geld für neue Impulse freimachen könnte, weil ein Gehalt wegfiele.

Bisher arbeitete Walsdorf als Stellvertreter und kümmerte sich zuletzt ums Marketing und die Sponsoren.

Update 12.25 Uhr: Mittlerweile hat der Verein den Rücktritt Schnabels offiziell bestätigt. "Hinter uns liegen vier intensive, abwechslungsreiche Jahre. Uns ist es gelungen, aus einer äußerst schwierigen Situation aufzustehen und viele Herausforderungen zu bewältigen. Wir haben viele emotionale Momente erlebt, mit dem Halbfinal-Einzug und dem Winter Derby gegen Weißwasser Historisches auf die Beine gestellt. Das Aus in den Pre-Playoffs hat aber auch gezeigt, wie eng Erfolg und Misserfolg im Sport beieinander liegen. Ich habe meinen 60. Geburtstag vor wenigen Tagen zum Anlass genommen, um mir Gedanken über meine Zukunft zu machen. Ich denke, es ist für mich persönlich, aber auch für den Standort wichtig einen neuen Impuls zu setzen. Deshalb habe ich die Entscheidung getroffen, mein Engagement bei den Dresdner Eislöwen zu beenden", begründete der scheidende Club-Boss seine Entscheidung dankte den Beteiligten und wünschte dem Verein alles Gute.

Fotos: Lutz Hentschel

Mit 50 nochmal Mama! Ist Julia Roberts wirklich schwanger? 1.964 Mann (34) verletzt neun Menschen im Bus - das ist bisher bekannt 5.021 Update Anhänger löst sich von Traktor und rauscht auf Opel zu: Fahrerin schwerst verletzt 6.616 Ärger mit der Polizei: Rapper Kontra K auf Straße zu Boden gerungen 4.116 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.245 Anzeige Merkel verabschiedet sich in den Urlaub und teilt gegen Trump aus 1.946 Mann bei Schießerei am Kölner Friesenplatz schwer verletzt 862
Dr. Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf 1.949 Feuer in Asylunterkunft: 19-Jähriger gesteht Tat! 340 Lokführer auf Hohenzollernbrücke überfallen: Polizei sucht diesen Mann 391
Deadpool-Star Josh Brolin pinkelt sich selbst an: Doch es wird noch viel peinlicher 2.830 Seniorin liegt einen Tag lang tot im Pool, doch Ehemann vermisst sie nicht 5.823 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.678 Anzeige Kleinbus kracht in geparkten Lastwagen: Mindestens zwölf Tote! 3.787 Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück 2.622 61-jähriger Mann aus Köln seit über zwei Wochen vermisst 220 Zug fährt in Oberleitung: 200 Menschen evakuiert 436 18-Jährige sexuell belästigt: Wochen später begegnet sie ihrem Peiniger wieder 5.356 Mann entdeckt in der Lausitz menschliches Skelett auf Hochsitz 7.890 Ihm reicht's! Til Schweiger macht Schluss - diesmal für immer 12.783 Update Er will in Mainz bleiben: Vermisster Leipziger in Rheinland-Pfalz aufgetaucht 5.424 Einfach liegen gelassen! Tödlich verletzter Mann wird auf Straße gefunden 309 Ralf Moellers Credo: Einfach und naiv muss es sein! 537 Eine Granate: Metallzylinder mit Spitze hält Polizei in Atem 2.107 Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn 1.947 30 Millionen dank Cristiano Ronaldo: Juve verkauft alle Dauerkarten! 1.548 Vermisst! Wo ist der 25-jährige Manuel B.? 339 22-Jähriger rast in Pannenfahrzeug: Jugendliche schwer verletzt 166 Atomwaffentaugliches Uran in Forschungsreaktor München II 907 Mit Medikamenten vollgestopft: 690.000 Lachse von Zuchtfarm entwischt 2.309 Rummenigge: DFB ist nur noch "durchsetzt von Amateuren" 1.231 Wechselt Neymar zu Real Madrid? Jetzt herrscht Klarheit! 3.559 Rotzfrech: Bachelorette-Boy Chris hält sein bestes Stück in die Kamera 3.108 Grausam! Chihuahua-Hündin an Autobahn ausgesetzt! 4.523 Toter 16-Jähriger aus Main: 5000 Euro Belohnung ausgesetzt 4.527 Mann randaliert in Flugzeug und zwingt Maschine zur Landung 2.588 Großeinsatz: Mann sticht im Bus um sich und verletzt neun Menschen 3.347 Update Sanitäter wollen Baby retten: plötzlich schlägt ein Mann zu 3.630 Uns reicht es! 48.000 Katholiken steigen aus 264 Widerlich! Mann fotografiert ahnungsloser Frau in S-Bahn unter Rock 1.872 39-Jährige grausam misshandelt: War es Gemeinschafts-Mord? 3.088 Kita-Mitarbeiter berührt Kinder unsittlich: Polizei ermittelt 1.971 Mann sendet wütende Antwort an unbekannte Nummer: Großer Fehler! 7.385 Teenie-Schwarzfahrer (16) rastet aus und schleift Kontrolleurin über Bahnsteig 934 Mann begrapscht Kellnerin: Ihre Reaktion ist der Video-Hit im Netz 14.365 Skandal um Krebsmedikamente erreicht Berlin: "Wir wissen noch nicht, wie viele betroffen sind" 254 Rassistische Fan-Proteste gegen Vertrag für dunkelhäutigen Spieler 3.753 Grab auf Spielplatz vorbereitet! Wollten drei Jugendliche einen Mann erschießen? 2.932 Vater soll Tochter (7) aus Eifersucht zu Tode gewürgt haben 2.491 Diese Funktion schränkt WhatsApp jetzt drastisch ein 3.715