Star-Transe Olivia Jones sicher: Ärzte haben Daniel im Stich gelassen Top Von Seehofer gefeuert und wieder eingestellt: Ex-Bamf-Chefin Cordt darf wieder ran Top 49 Tage auf hoher See: Geretteter Teenager wurde von Hai verfolgt Top Der Job als Ehe-Killer: Was deine Kollegen damit zu tun haben Top Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 2.072 Anzeige
5.523

Paukenschlag! Geschäftsführer Schnabel verlässt Dresdner Eislöwen

Nach vier Jahren endet die Ära Volker Schnabel bei den Dresdner Eislöwen.

Nach TAG24-Informationen haben sich die Dresdner Eislöwen mit Geschäftsführer Volker Schnabel auf eine Auflösung seines Vertrags geeinigt.

Von Enrico Lucke

Dresden - Die Ära Volker Schnabel ist bei den Dresdner Eislöwen nach vier Jahren beendet. Der Geschäftsführer soll laut TAG24-Informationen überraschend seinen Rücktritt erklärt haben. Mit den Gesellschaftern des DEL2-Clubs habe er sich auf eine einvernehmliche Aufhebung seines Vertrages geeinigt.

Eislöwen-Boss Volker Schnabel (rechts) und Eislöwen-Trainer Franz Steer bei der Saisonabschluss-Feier.
Eislöwen-Boss Volker Schnabel (rechts) und Eislöwen-Trainer Franz Steer bei der Saisonabschluss-Feier.

Vor wenigen Tagen feierte Schnabel seinen 60. Geburtstag im Augustiner am Neumarkt. Jetzt platzte beim Saison-Auswertungs-Gespräch mit den Gesellschaftern die Bombe.

Sportlich war's durch das frühe Aus in den Pre-Play-offs bescheiden und die schlechteste Saison unter Schnabel. Wirtschaftlich lief's okay, aber irgendwie war die Luft bei den Eislöwen raus. Auf der einen Seite mussten die Fans immer mehr für Tickets, Bier & Co. bezahlen, gleichzeitig war die Leistung auf dem Eis nicht attraktiv.

Die zurückliegenden vier Jahre waren für Schnabel schwierig, weil er die Eislöwen in erster Linie sanieren musste. Zur Erinnerung: Im April 2014 hatte der Dresdner Stadtrat dem Zweitligist Schulden in Höhe von fast 300.000 Euro erlassen, 150.000 Euro mussten sie bis April 2018 abzahlen. Die letzte Rate (25.000 Euro) fließt jetzt.

Schnabel wurde parallel als Sanierer geholt, sonst hätte es den Stadtrat-Deal gar nicht gegeben. Der Frankfurter goss dem Klub ein wirtschaftlich neues und gutes Fundament. Drehte jeden Euro um, konnte und wollte so wenig wie möglich investieren.

Doch schon seit einer Weile ist die Stimmung zwischen Schnabel und Gesellschafter Peter Micksch (Präsident des Stammverein) angespannt. Der Geschäftsführer versuchte frisches Kapital in den Zweitligisten zu holen. Caterer und Fan-Artikel-Hersteller Detlef Müller sollte als Gesellschafter einsteigen.

Nach vier Jahren gehen der Eislöwen-Boss und der Verein getrennte Wege.
Nach vier Jahren gehen der Eislöwen-Boss und der Verein getrennte Wege.

Micksch lehnte dies wegen des möglichen Interessens-Konfliktes von Müller ab. Unumstritten war wohl auch nicht, dass Schnabel Coach Franz Steer uneingeschränkt sein Vertrauen gab. Was letztlich den Ausschlag für Schnabels Rücktritt gab, ist offen.

Fakt ist, die Eislöwen brauchen nach der Sanierungszeit einen anderen Geist. Die Fans müssen wieder stärker mitgenommen werden, damit die Stimmung in der Arena deutlich besser wird. Sportlich muss die Mannschaft um einen Spitzenplatz mitspielen.

Laut TAG24 ist Maik Walsdorf der potenzielle Schnabel-Nachfolger. Das wäre eine gute interne Lösung, die auch Geld für neue Impulse freimachen könnte, weil ein Gehalt wegfiele.

Bisher arbeitete Walsdorf als Stellvertreter und kümmerte sich zuletzt ums Marketing und die Sponsoren.

Update 12.25 Uhr: Mittlerweile hat der Verein den Rücktritt Schnabels offiziell bestätigt. "Hinter uns liegen vier intensive, abwechslungsreiche Jahre. Uns ist es gelungen, aus einer äußerst schwierigen Situation aufzustehen und viele Herausforderungen zu bewältigen. Wir haben viele emotionale Momente erlebt, mit dem Halbfinal-Einzug und dem Winter Derby gegen Weißwasser Historisches auf die Beine gestellt. Das Aus in den Pre-Playoffs hat aber auch gezeigt, wie eng Erfolg und Misserfolg im Sport beieinander liegen. Ich habe meinen 60. Geburtstag vor wenigen Tagen zum Anlass genommen, um mir Gedanken über meine Zukunft zu machen. Ich denke, es ist für mich persönlich, aber auch für den Standort wichtig einen neuen Impuls zu setzen. Deshalb habe ich die Entscheidung getroffen, mein Engagement bei den Dresdner Eislöwen zu beenden", begründete der scheidende Club-Boss seine Entscheidung dankte den Beteiligten und wünschte dem Verein alles Gute.

Fotos: Lutz Hentschel

"Rote Rosen" Dreharbeiten gestartet: Das passiert in der neuen Staffel Top Horror-Unfall auf der A6: 51-Jährige crasht in LKW und stirbt Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 4.203 Anzeige Beziehungstat in Rettungsstelle? Klinik nach Messerattacke und Schüssen abgeriegelt Neu Auftritt ohne Harry: Wen busselt Herzogin Meghan denn hier so innig? Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.971 Anzeige Grausam! Tiger kollabiert während Zirkus-Show und wird trotzdem weiter gequält Neu "Meine Kritik direkt in sein Gesicht": Dieser Mann hat eine offene Rechnung mit Erdogan Neu LKW rast in Baustellenfahrzeug: Trucker in Kabine eingeklemmt und schwer verletzt Neu Update Horror-Fund! Frau zieht zu ihrem Geliebten, wenig später wird eine Leiche im Garten entdeckt Neu Biathlet Rösch selbstkritisch: "So brauche ich nicht antreten!" Neu
Räumung im Hambacher Forst fortgesetzt: Bereits über 50 Baumhäuser abgebaut Neu Auto rast ungebremst in Laster und wird komplett zerstört Neu
Atlantis! See trocknet aus und gibt versunkene Ruinen frei Neu Volksverhetzung? Bausback fordert: Ausland nicht als Ausweichmöglichkeit Neu Kein Opfer soll vergessen werden: Gedenken an Oktoberfest-Attentat Neu FC St. Pauli: Das hält Trainer Kauczinski von Rotation Neu Schockierendes Video: Mann riskiert sein Leben, um ein Foto zu machen Neu Als ein Mann diesen Zettel an einem Auto liest, fotografiert er ihn sofort Neu Rührend! Dieser Privat-Parkplatz macht Mini-Radler glücklich Neu GNTM-Beauty Betty Taube überrascht mit ungewöhnlichem Tattoo Neu Rund 100.000 Besucher erwartet: Berlin Art Week beginnt Neu Mann nimmt 100 Kilogramm ab und ist nicht wiederzuerkennen Neu Nach der Oktoberfest-Maß hinters Steuer? Das solltet Ihr wissen! Neu Natascha Ochsenknecht: Trauriges Geständnis über Cheyennes Vergangenheit Neu Pendler und Zugfahrer aufgepasst: Leipziger Hauptbahnhof gesperrt Neu Harte Kritik für Leipziger Start-Up bei "Die Höhle der Löwen": "Wir wissen, dass es Leuten schmeckt!" Neu Ausgerechnet Götze! Bayern kassieren späten Ausgleich gegen Augsburg 2.044 Endlich klappt's auch auswärts: Hoffenheim siegt in Hannover! 72 Neuer Tiefpunkt: Zoller geht mit Kölner U21 unter 243 Sexuelle Nötigung: Bill Cosby landet im Knast! 4.398 Update Nie wieder "Schlag den Henssler": TV-Koch wirft hin! 11.859 Will Smith: Höhenflug zum 50. Geburtstag (Ihr könnt live dabei sein!) 1.112 Sexuelle Belästigung: Direktor von Stasi-Gedenkstätte gekündigt 2.338 Blutige Messerattacke am Bahnhof: Die Mordkommission ermittelt 5.227 "Cornflakes"-Wutrede gegen Schiri: Das ist seine Strafe! 3.510 Baby krabbelt auf vielbefahrener Straße: Dann kommt ein Auto 5.616 Wegen Kakerlaken: Ekel-Alarm an Grundschule hört nicht auf 271 Wiesn-Gast erlaubt sich Ketchup-Spaß: Bedienung muss zum Sanitäter 4.554 Vorsicht beim Pilze sammeln: Das solltet Ihr unbedingt beachten 2.641 Ein Toter und mehrere Verletzte bei Feuer in Wohnung! 1.053 Ihr trauriges Geständnis: Was ist beim "Bauer sucht Frau"-Traumpaar los? 68.690 Lebensgefährliche Schleusung gestoppt: Das Versteck ist unglaublich! 5.179 Schon wieder Streik! Ryanair streicht 190 Flüge 672 Lebensmüde! Typ springt von Brücke, um seinen Kumpels Bier zu bringen 2.817 Steine krachen auf Frontscheibe von Lokomotive: Bahnstrecke muss gesperrt werden! 178 Nach Anschlag auf Bahnstrecke: Staatsschutz ermittelt gegen Linksextremisten 2.101 Nach BVB-Banner: Das halten die Bayern-Bosse von Beleidigungen gegen Hopp 1.388 Schlappe für Merkel! CDU-Fraktionschef gestürzt! Das ist der neue 4.073