Feuerfester Safe half nichts: Gottschalk verlor bei Brand alle Urkunden seiner Familie Neu Fluchender Papagei freundet sich mit Alexa an und bestellt kuriose Sachen Neu MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger 1.609 Anzeige Menschenfeindlich? Rede von AfD-Mann sorgt für Empörung im Thüringer Landtag Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 7.386 Anzeige
5.574

Paukenschlag! Geschäftsführer Schnabel verlässt Dresdner Eislöwen

Nach vier Jahren endet die Ära Volker Schnabel bei den Dresdner Eislöwen.

Nach TAG24-Informationen haben sich die Dresdner Eislöwen mit Geschäftsführer Volker Schnabel auf eine Auflösung seines Vertrags geeinigt.

Von Enrico Lucke

Dresden - Die Ära Volker Schnabel ist bei den Dresdner Eislöwen nach vier Jahren beendet. Der Geschäftsführer soll laut TAG24-Informationen überraschend seinen Rücktritt erklärt haben. Mit den Gesellschaftern des DEL2-Clubs habe er sich auf eine einvernehmliche Aufhebung seines Vertrages geeinigt.

Eislöwen-Boss Volker Schnabel (rechts) und Eislöwen-Trainer Franz Steer bei der Saisonabschluss-Feier.
Eislöwen-Boss Volker Schnabel (rechts) und Eislöwen-Trainer Franz Steer bei der Saisonabschluss-Feier.

Vor wenigen Tagen feierte Schnabel seinen 60. Geburtstag im Augustiner am Neumarkt. Jetzt platzte beim Saison-Auswertungs-Gespräch mit den Gesellschaftern die Bombe.

Sportlich war's durch das frühe Aus in den Pre-Play-offs bescheiden und die schlechteste Saison unter Schnabel. Wirtschaftlich lief's okay, aber irgendwie war die Luft bei den Eislöwen raus. Auf der einen Seite mussten die Fans immer mehr für Tickets, Bier & Co. bezahlen, gleichzeitig war die Leistung auf dem Eis nicht attraktiv.

Die zurückliegenden vier Jahre waren für Schnabel schwierig, weil er die Eislöwen in erster Linie sanieren musste. Zur Erinnerung: Im April 2014 hatte der Dresdner Stadtrat dem Zweitligist Schulden in Höhe von fast 300.000 Euro erlassen, 150.000 Euro mussten sie bis April 2018 abzahlen. Die letzte Rate (25.000 Euro) fließt jetzt.

Schnabel wurde parallel als Sanierer geholt, sonst hätte es den Stadtrat-Deal gar nicht gegeben. Der Frankfurter goss dem Klub ein wirtschaftlich neues und gutes Fundament. Drehte jeden Euro um, konnte und wollte so wenig wie möglich investieren.

Doch schon seit einer Weile ist die Stimmung zwischen Schnabel und Gesellschafter Peter Micksch (Präsident des Stammverein) angespannt. Der Geschäftsführer versuchte frisches Kapital in den Zweitligisten zu holen. Caterer und Fan-Artikel-Hersteller Detlef Müller sollte als Gesellschafter einsteigen.

Nach vier Jahren gehen der Eislöwen-Boss und der Verein getrennte Wege.
Nach vier Jahren gehen der Eislöwen-Boss und der Verein getrennte Wege.

Micksch lehnte dies wegen des möglichen Interessens-Konfliktes von Müller ab. Unumstritten war wohl auch nicht, dass Schnabel Coach Franz Steer uneingeschränkt sein Vertrauen gab. Was letztlich den Ausschlag für Schnabels Rücktritt gab, ist offen.

Fakt ist, die Eislöwen brauchen nach der Sanierungszeit einen anderen Geist. Die Fans müssen wieder stärker mitgenommen werden, damit die Stimmung in der Arena deutlich besser wird. Sportlich muss die Mannschaft um einen Spitzenplatz mitspielen.

Laut TAG24 ist Maik Walsdorf der potenzielle Schnabel-Nachfolger. Das wäre eine gute interne Lösung, die auch Geld für neue Impulse freimachen könnte, weil ein Gehalt wegfiele.

Bisher arbeitete Walsdorf als Stellvertreter und kümmerte sich zuletzt ums Marketing und die Sponsoren.

Update 12.25 Uhr: Mittlerweile hat der Verein den Rücktritt Schnabels offiziell bestätigt. "Hinter uns liegen vier intensive, abwechslungsreiche Jahre. Uns ist es gelungen, aus einer äußerst schwierigen Situation aufzustehen und viele Herausforderungen zu bewältigen. Wir haben viele emotionale Momente erlebt, mit dem Halbfinal-Einzug und dem Winter Derby gegen Weißwasser Historisches auf die Beine gestellt. Das Aus in den Pre-Playoffs hat aber auch gezeigt, wie eng Erfolg und Misserfolg im Sport beieinander liegen. Ich habe meinen 60. Geburtstag vor wenigen Tagen zum Anlass genommen, um mir Gedanken über meine Zukunft zu machen. Ich denke, es ist für mich persönlich, aber auch für den Standort wichtig einen neuen Impuls zu setzen. Deshalb habe ich die Entscheidung getroffen, mein Engagement bei den Dresdner Eislöwen zu beenden", begründete der scheidende Club-Boss seine Entscheidung dankte den Beteiligten und wünschte dem Verein alles Gute.

Fotos: Lutz Hentschel

Tödliches Drama? Mann tot, wenig später auch seine Frau Neu "Nur noch am Heulen": So geht es Jan Fedder vom Großstadtrevier wirklich Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 7.654 Anzeige Schwerer Unfall kostete Rentner fast den Fuß: Jetzt will er einfach nur Danke sagen Neu Diese Hamburgerin möchte mit dem Bachelor die Welt erobern Neu Alles muss raus! In diesem MediaMarkt in Landau gibt's Technik mega günstig 5.890 Anzeige Dealer nötigt Mann, Drogen zu kaufen: Dann eskaliert die Situation! Neu Eskimos haben 100 Wörter für "Schnee"? Bayern hat 100 Begriffe für "Bier"! Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? Anzeige Dieser Weihnachtssong ist ab sofort in 231 Bars verboten Neu Auto überschlägt sich auf A14: Insassen flüchten zu Fuß, Autobahn gesperrt Neu Polizist bei Verfolgungsjagd verletzt! Neu Große Weihnachts-Aktion bei SATURN: Nur heute sind viele Artikel stark reduziert 17.501 Anzeige Autofahrer (20) rast in voll besetzten Reisebus Neu Dessous-Model verrät: So ist Sylvie Meis, wenn die Kameras aus sind Neu Unfall bei TV-Show: Chethrin Schulze bewusstlos! Neu "Hasi"-Besetzer haben kapituliert: Haus an Eigentümerin übergeben Neu MediaMarkt Dorsten: Kurz vor Weihnachten gibt es diese Fernseher besonders günstig 4.379 Anzeige Kann der Kölner Geiselnehmer endlich vernommen werden? Neu Betrunkener Typ bricht in Zoo ein und will Affen für Freundin klauen Neu Switch oder PlayStation? Bei MediaMarkt bekommt Ihr heute beide Konsolen günstig! 3.652 Anzeige YouTuberin soll ihre Babys getötet und im Mülleimer entsorgt haben 894 Landtags-Präsidentin nach AfD-Rauswurf: "Unrühmliche Stunde des Parlaments" 1.005 Fahndung: Straftäter flieht nach Beerdigung! 1.754 Baby ins Bett bringen? Nichts schwerer als das 837
Isabell Horn gibt Baby-Update über ihre "kleine Maus" und beichtet Frisurendilemma 474 Experte sagt voraus: 2019 gehen in zahlreichen ostdeutschen Betrieben die Lichter aus 2.477 Deshalb wird Hoffenheim gegen Gladbach ein Offensiv-Spektakel! 155 Mutter tötet ihre Tochter, weil sie glaubt, so die Welt zu retten 1.289 Straßenbahn entgleist und kippt um: 28 Verletzte, darunter ein Baby 5.375 Bombendrohung zum Jahrestag von Massaker: Schule evakuiert! 498 Ballermann-Stars planen Abschieds-Konzert für Malle-Jens 393 Wegen Zuwanderungs-Gesetz: Kretschmann unzufrieden mit der Bundespolitik 490 Bachelor-Jessi legt sich unters Messer: Was ist an ihr noch echt? 455 Aus und vorbei: Fußball-Jahr für Robben beendet 512 Polizei fahndet nach Brandstifter von Schleiden! 67 Die Wollersheims: Bei diesen Golf-Bällen platzt alles aus den Nähten 874 Eko Fresh und seine Sarah machen sich über andere Pärchen lustig 1.172 Blümchen-Sex! Mit diesem Promi hatte Jasmin Wagner ihr erstes Mal 2.391 Brutaler Mord: Mann erschlägt Frau mit Hammer! 1.523 Lehrer aus Sachsen baut neue Schul-Aula in Afrika 329 Miese Masche! Seniorin verliert 50.000 Euro an Betrügerin 802 Wolfsfreie Zone? Die Grünen wollen sie nicht jagen 29 Erneut "Gelbwesten"-Proteste in Frankreich erwartet 147 Große Mehrheit sieht nur geringe Integrationserfolge in Deutschland 593 Hier könnt Ihr das älteste Christkind der Welt bestaunen 15 Dieser YouTube-Clip ist das meistgehasste Video aller Zeiten 2.294 Psychiatrische Klinik evakuiert: Patienten-Zimmer brennt 322 Unfaire Preise! AEK Athen muss dem FC Bayern Entschädigung zahlen 1.169 Auf 16-Jährigen "bis auf die Zähne bewaffnet" losgegangen 1.455 EX-BKA-Chef Horst Herold gestorben 85 Identität noch unklar! Wasserleiche in Hamburg angeschwemmt 1.756 Irres Spektakel! Elfmeter, Platzverweis und sechs Tore in einer Halbzeit! 4.614