Der neue Eislöwen-Kapitän ist auch der alte

Franz Steer bestimmte den neuen Kapitän der Eislöwen.
Franz Steer bestimmte den neuen Kapitän der Eislöwen.  © Lutz Hentschel

Dresden - Neuer Coach, elf neue Spieler, aber der Kapitän ist bei den Dresdner Eislöwen der alte: René Kramer!

Die Entscheidung traf nicht die Mannschaft, sondern Trainer Franz Steer. "Es kam für mich nur René infrage", so der 59-Jährige. Und dies lag nicht daran, dass er vor Urzeiten mit dem damals 14-jährigen Verteidiger in Schottland war.

An diese Zeit hat Steer keine guten Erinnerungen: "Die Jungs haben ungesunde Fish und Chips gegessen." René ergänzt lächelnd: "Und Cola getrunken."

Das Amt des Kapitäns bekam der 29-Jährige, weil er sich aus Sicht des Coaches erstens sehr mit dem Standort identifiziert. Und: "Bei den ersten Trainingseinheiten habe ich mir angesehen, wer macht Ansagen, wer organisiert die Einheit. Das war in erster Linie René."

Der neue Spielführer ist auch der alte: René Kramer.
Der neue Spielführer ist auch der alte: René Kramer.  © Lutz Hentschel (Archivbild)

Für ihn ist es "eine große Ehre", aber Kramer sieht sich nicht allein in der Pflicht: "Neben mir sind Thomas Pielmeier, Alexander Höller, Steven Rupprich, Matt Siddall und Petr Macholda die sechs Leader im Team, die sagen, wo es langgeht und auch mal draufhauen."

Große Ziele für die Saison will der gebürtige Berliner noch nicht herausposaunen: "Die anderen Teams in der zweiten Liga haben sich auch verstärkt. Ich weiß nicht wie gut, habe noch keine Spiele gesehen. Fragt mich im November nochmal."

Jetzt freut sich der Verteidiger aufs Heimturnier am Wochenende: "Da spielen wir gegen Top-Clubs aus ganz Europa."

Los geht‘s morgen mit dem Duell der Eisbären Berlin und dem tschechischen Verein HC Litvinov (16 Uhr). Ab 19.30 Uhr kreuzen die Eislöwen mit dem finnischen Erstligisten Mikkelin Jukurit die Kellen.

Am Sonntag treffen die Verlierer ab 14 Uhr im Spiel um Platz drei aufeinander. Das Finale steigt um 17.30 Uhr. Tagestickets gibt’s ab 14 Euro.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0