Neuer Spielplan: Startet diese Saison wieder ein Eislöwen-Sonderzug?

Die Fans dürfen hoffen: Die Chancen auf einen Sonderzug ihrer Eislöwen stehen gut.
Die Fans dürfen hoffen: Die Chancen auf einen Sonderzug ihrer Eislöwen stehen gut.  © Lutz Hentschel

Dresden - Nach dem bitteren Aus im Vorjahr, rollt diese Saison wieder der Eislöwen-Sonderzug?

Die Chancen stehen nicht schlecht! Der Spielplan für die am 15. September beginnende neue DEL2-Saison ist raus.

Dresden startet bei den Kassel Huskies und am 19. September sind die Joker aus Kaufbeuren zu Gast.

Aber viele Eislöwen-Fans haben gleich geschaut, wo das Team von Coach Franz Steer zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel auswärts antreten muss: Bad Tölz, 30.12.2017.

„Das könnte für einen Sonderzug passen“, frohlockt Eislöwen-Sprecherin Eva Wagner.

Organisiert werden die Fahrt zum größten Teil von Lars Stohmann.

Der Fanbeauftragte des Zweitligisten verrät: „Das Ziel ist attraktiv, viele Faktoren sprechen dafür. Gut zehn Jahre ist es her, dass wir zuletzt gegen Tölz gespielt haben. Der Aufsteiger hat eine neue Arena und das Spiel ist an einen Sonnabend.“

Im letzten Jahr mussten die Eislöwen-Anhänger auf einen Sonderzug verzichten.
Im letzten Jahr mussten die Eislöwen-Anhänger auf einen Sonderzug verzichten.  © Lutz Hentschel

Es dürfte am Ende wohl nur eine Frage des Preise werden. „Wir werden jetzt mit Zug-Unternehmen sprechen und schauen, was es kostet“, so Stohmann.

Übrigens - Derbys gibt‘s in dieser Saison natürlich auch. Das erste Mal geht‘s am 8. Oktober im Crimmitschauer Sahnpark zur Sache.

Am 20. Oktober müssen die Eislöwen zu den Lausitzer Füchse nach Weißwasser. Beide sächsische Rivalen schlagen am 26. November (Crimmitschau) und 8. Dezember erstmals in Dresden auf.

Die Hauptrunde endet am 4. März 2018 mit dem 52. Spieltag. Ab dem 6. März beginnen die Pre-Play-offs und die heiße Play-off-Phase startet am 13. März mit dem Viertelfinale.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0