Nach 2:9-Klatsche: Eislöwen müssen schlauer agieren!

Dresden - 2:9 in Heilbronn, dabei 1:7 in einem zweiten Drittel: Der Höhenflug der Dresdner Eislöwen wurde durch den Torhunger der Falken und die eine oder andere strittige Szene jäh gestoppt. Schlägt das Team von Rico Rossi daheim gegen Ravensburg zurück?

So ähnlich wie hier im Heimspiel war Eislöwe Toni Ritter (r.) Freitag hinter einem Heilbronner her. Mit der Kelle spitzelte er den Puck weg und der Falke fiel hin.
So ähnlich wie hier im Heimspiel war Eislöwe Toni Ritter (r.) Freitag hinter einem Heilbronner her. Mit der Kelle spitzelte er den Puck weg und der Falke fiel hin.  © Lutz Hentschel

Wenn die Löwen schaffen, was der Trainer nach der Partie gesagt hat: "Wir müssen das Spiel abhaken."

Spannender war jedoch, was der 54-Jährige im Nachgang nicht sagen wollte, als er ausführte."Wir haben dumme Strafen bekommen - von welcher Seite? Von meinen Spielern? Möglicherweise nicht von meinen Spielern."

Im Klartext: Rossi haderte mit zwei, drei Entscheidungen des Schiri-Teams um Patrick Altmann.

Die Eislöwen lagen im zweiten Drittel 0:1 zurück, hatten bis dahin gute Chancen, sogar einen Lattenknaller.

Aber nach 3:09 Minuten im Mittelabschnitt diskutierte Coach Rossi wild mit dem Schiri, weil zu dem Zeitpunkt bei 3:5-Unterzahl Toni Ritter ebenfalls noch eine Strafe kassierte. Der hatte klar die Scheibe gespielt, aber ein Falke war über die Kelle gestürzt - zwei Minuten. Zu Recht?

Die Hausherren nutzten den Platz auf dem Eis und bauten die Führung auf 3:0 aus. Und da setzt die Kritik am Löwen-Spiel an: Diesmal verstanden sie es nicht, Ordnung ins Spiel zu bekommen. Vielmehr wollten die Partie mit der Brechstange drehen.

Die Folge: Nach dem 1:4 von Alexander Dotzler kassierten die Dresdner weitere drei Tore. Da gilt es gegen Ravensburg schlauer zu agieren ...

Eislöwen-Coach Rico Rossi kann nicht zufrieden sein.
Eislöwen-Coach Rico Rossi kann nicht zufrieden sein.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0