Jetzt doch! Ist er der neue Trainer der Dresdner Eislöwen?

Hat Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel einen neuen Trainer für seine Mannschaft gefunden?
Hat Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel einen neuen Trainer für seine Mannschaft gefunden?  © Lutz Hentschel

Dresden - Die Zeit des Wartens ist (fast) vorbei! Die Dresdner Eislöwen sind bei der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Hat Franz Steer den Zuschlag bekommen?

Der DEL2-Club wollte noch nichts kommentieren. Lud aber am Montag zu einer Pressekonferenz am Mittwoch ein, auf welcher der Nachfolger von Bill Stewart präsentiert werden soll.

Seit Wochen hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Steer den Posten übernehmen soll. TAG24 erwischte den Landshuter am Montag am Telefon. Auf die Frage, ob er künftig die Eislöwen trainiert, meinte der 58-Jährige süffisant: „Ich habe gehört, dass Dresden eine schöne Stadt ist.“

Konkret zum Verhandlungsstand äußerte sich der Ex-Coach der Starbulls Rosenheim nicht. Verwies vielmehr auf den Dresdner Geschäftsführer Volker Schnabel.

Er soll den Job machen: Franz Steer - ehemaliger Trainer der Starbulls Rosenheim.
Er soll den Job machen: Franz Steer - ehemaliger Trainer der Starbulls Rosenheim.  © Thomas Heide

Offensichtlich sind sich beide einig, denn ein Engagement schloss Steer nicht aus, sondern meinte: „Es wird diese Woche eine Entscheidung geben.“

Die Eislöwen versprechen sich viel von dem erfahrenen Coach. Mit Rosenheim stieg er einst aus der Oberliga in die DEL2 auf. Holte 2011 den Pokalsieg und stand 2012 im DEL2-Finale.

Dazu verfügt der ehemalige Verteidiger über gute Kontakt zu Spielerberatern und hat auch ein Händchen für die Nachwuchs-Arbeit.

Da die Dresdner aktuell im Wettrüsten der Zweitligisten nicht mitmachen und die Aufstiegs-Regelung mit der DEL ohnehin in absehbarer Zukunft geplatzt ist, scheint Charakter-Kopf Steer die ideale Wahl zu sein.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0