Das steht bei den Eislöwen auf dem Wunschzettel

Dresden - Der Weihnachtsmann kommt und hat Geschenke dabei. Die Frage ist nur, ob die Dresdner Eislöwen artig genug waren, um alle Wünsche erfüllt zu bekommen?

Die Eislöwen waren im letzten Heimspiel gegen die Steelers immer einen Schritt schneller. Dresdens Stürmer Timo Walther (M.) wird mit viel Elan versuchen dies am Donnerstag auch zu sein.
Die Eislöwen waren im letzten Heimspiel gegen die Steelers immer einen Schritt schneller. Dresdens Stürmer Timo Walther (M.) wird mit viel Elan versuchen dies am Donnerstag auch zu sein.  © Lutz Hentschel

Zumindest ein Spieler darf sich freuen. Verbrachte Timo Walther die vergangenen Jahre das Fest bei Teamkollegen und ohne seine Familie, darf er heute im Kreis seiner Liebsten feiern.

"Diesmal sind meine Eltern da, sie bleiben bis zum Winterderby am 4. Januar - ich freue mich drauf", berichtet der Stürmer.

Warum dies so besonders ist? Seine Eltern sind Diplomaten und arbeiteten die vergangenen fünf Jahre in der Botschaft von Hongkong.

Schnell mal zu Weihnachten rüberfliegen, war deshalb in der eishockeyintensiven Zeit nicht drin.

Der 21-Jährige hat somit vom Weihnachtsmann seinen Wunsch erfüllt bekommen. Und wie sieht es bei Coach Rico Rossi aus?

Der hat auf seinen Zettel den Sieg am Donnerstag in Bietigheim stehen, einen neuen Verteidiger und sowie Stürmer.

Und ganz dick ist geschrieben: Play-off-Teilnahme. Da wird es sich zeigen, wie schnell der 54-Jährige seine ersten Wünsche erfüllt bekommt. Falls es mit der Verstärkung klappt, sind die Play-offs auf jeden Fall drin.

Mal sehen, womit die Eislöwen noch so alles beschert werden. Die Tage bei der Familie sollen die Spieler genießen, meinte Rossi. Morgen ist kurzes Anschwitzen und am zweiten Weihnachtsfeiertag geht's mit dem Bus zum 500 km entfernten Auswärtsspiel bei den Steelers.

Zuletzt hatte die Dresdner die im Griff, gewannen 4:3 nach Penaltyschießen und Bietigheims Coach Marc St. Jean merkte sarkastisch an: "Meine Spieler hatten Gehirnfurze."

Eislöwen-Coach Rico Rossi hat einen langen Wunschzettel geschrieben. Mal sehen, ob ihm alles erfüllt wird.
Eislöwen-Coach Rico Rossi hat einen langen Wunschzettel geschrieben. Mal sehen, ob ihm alles erfüllt wird.  © Lutz Hentschel
Der Weihnachtsmann hat den Wunschzettel erhalten. Kontakte in den hohen Norden haben die Dresdner ja zur Genüge.
Der Weihnachtsmann hat den Wunschzettel erhalten. Kontakte in den hohen Norden haben die Dresdner ja zur Genüge.  © 123RF Kirill Kedrinski

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0