Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation Neu Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer Neu Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 46.574 Anzeige Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? Neu
3.605

3:7! Eislöwen-Coach stinksauer nach Klatsche gegen Bietigheim

Nach dem Spiel gab’s für die Eislöwen eine lange Ansprache von Coach Bill Stewart. 
Bei Bill Stewart saß nach dem Spiel der Frust erstmal tief. 
Bei Bill Stewart saß nach dem Spiel der Frust erstmal tief. 

Dresden - Nach dem Spiel gab’s für die Eislöwen eine lange Ansprache von Coach Bill Stewart. Frustriert kam der 59-Jährige danach aus der Kabine. Kein Wunder! Mit 3:7 (0:2, 2:3, 1:2) verlor sein Team gegen Ligakrösus Bietigheim Steelers.

„Das Spiel war bereits nach zehn Minuten zu Ende“, meinte Stewart. Diese Meinung hatte der Coach aber exklusiv. Zwar führten die Steelers bereits durch die Tore von Adam Borzecki (2.) und Robin Just (7.), aber die Eislöwen steckten nicht auf. 

Marcel Rodman & Co. stürmten vor 3376 Fans aufs Gästetor ohne Pause zu. Jedoch stand das Bollwerk des Vize-Meisters. 

„Bietigheim hat klar gezeigt, dass sie den Führungsanspruch haben. Sie agierten sehr abgeklärt, wir hatten Angst gegen das Team zu spielen“, so die harte Analyse von Stewart.

Die Schlüsselszene war aber die 25. Minute. Brendan Cook hatte die dritte Überzahl-Situation zum 1:2 genutzt. Hoffnung keimte auf, die aber prompt erstickt wurde. 

Geschlagen schlichen die Eislöwen nach dem Spiel vom Eis. 
Geschlagen schlichen die Eislöwen nach dem Spiel vom Eis. 

Denn Sekunden danach musste Pat Baum auf die Strafbank und noch in der Minute erzielte Dominik Auger das 1:3. Der Tabellenführer gab immer die passende Antwort.

Dresden engagiert und schnell im Spiel nach vorn, aber einfach nicht gefährlich genug im Abschluss. Beispiel gefällig? Dominik Grafenthin (27.) startete einen Konter, in aussichtsreicher Position verlor er jedoch vor dem Tor die Scheibe. 

Wenig später ging’s nach Stockschlag in die Kühlbox. Die Steelers sagten danke und Marcus Sommerfeld (29.) nutzte die Überzahl mit einem Hammer von der blauen Linie. 

Max Lukas stocherte Sekunden später die Schiebe im Gewühl vor Löwen-Keeper Hannibal Weitzmann zum 1:5 ins Netz. Sebastian Zauner (39.) verkürzte, Auger (52.) stellte den Abstand wieder her.

Sommerfeld (57.) sorgte fürs 2:7 und Tomas Schmidt (59.) für den 3:7-Endstand. 

Fazit vom Dresdner Coach: „Das Beste an dem Abend war die Message: Pink in the Rink.“ Damit sammelten die Eislöwen Geld für Krebskranke. 

Vor dem Tor waren die in Pink spielenden Eislöwen oft zu umständlich.
Vor dem Tor waren die in Pink spielenden Eislöwen oft zu umständlich.

Fotos: Lutz Hentschel

39-Jähriger soll mehrfach Killer für Mord an Ehefrau angeheuert haben Neu Diebstahl-Versuch endet in Gerangel und mit Macheten-Stich Neu Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.643 Anzeige Schmierfett-Fund an Ostseeküste: Polizei ermittelt, Gefahr für Umwelt noch unklar Neu Das ist der offizielle Song zur Fußball-WM 2018 in Russland Neu Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus Neu Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern Neu
Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama Neu Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus Neu Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! Neu Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil Neu Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt 1.071 Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! 1.313 Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? 1.289 So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! 443 Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht 159 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 1.835 Anzeige Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben 188 Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! 3.418 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.069 Anzeige Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher 89 Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? 1.142 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 7.006 Anzeige Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet 1.508 Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark 2.921 Notlandung am Flughafen: Unglücks-Pilot ist bekannter Multimillionär 2.041 Einjähriger stürzt aus Küchenfenster: Lebensgefahr! 1.176 Eingeschleust! Mann meldet Flüchtlinge in einem Waldstück 2.172 Diesel-Skandal: Werden Hunderttausende Daimler zurückgerufen? 457 Jüdische Bürger haben Angst um ihre Sicherheit 620 Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Entscheidung weiter offen 1.307 Verheiratete Spielerfrau will unbedingt mit David Beckham vögeln 3.816 Wie grausam! Kalb werden auf Weide Fell und Organe heraussgeschnitten 1.272 Profis klauen fünf Luxus-Autos aus Oldtimer-Handel 978 Bamf-Skandal: Auch Außenstelle in Schleswig-Holstein auffällig 88 Pottwal am Ostseestrand: Diese Kunstaktion ging mächtig nach hinten los 2.184 Asyl-Skandal beim Bamf: 200 weitere Verdachtsfälle 447 Drei verpasste Anrufe von Jogi, dann stand Petersen plötzlich im WM-Kader 567 Ente gut, alles gut! Polizei löst hollywoodreifen Fall an Teich 506 Beisetzung von Herzog Friedrich: Auch das belgische Königspaar trauert 901 Mann vergewaltigt 22-Jährige brutal und sticht mit Schraubenzieher auf sie ein 3.435 Viel Geld für teure Mittel? Einfach Pfeffer oder Salz in die Maschine! 1.722 Nach heftigen Sex-Vorwürfen: Weinstein stellt sich der Polizei 755 Update Toni ist das neue Topmodel: So reagieren ihre Fans auf den GNTM-Sieg! 5.084 Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof 2.126 Nach Randale mit Holzlatte: Haftbefehl gegen Asylbewerber erlassen! 1.395 Deshalb warnen Experten vor Orangensaft und Co. zum Frühstück 3.224 Auf Landstraße: Frau stirbt bei Frontal-Crash 2.472 Autsch! Ist dies das schmerzhafteste Tattoo aller Zeiten? 7.070 Feuer bricht in Flüchtlingsheim aus: neun Verletzte! 214 Update Diesel-Hasser machen Druck: Hier soll das Fahrverbot so schnell wie möglich kommen 1.552