Eislöwen-Sieg! Sikora kämpfte bei der Ehrung mit den Tränen!

Eislöwen-Jubel um 1:0-Torschütze Steve Hanusch (2.v.r.).
Eislöwen-Jubel um 1:0-Torschütze Steve Hanusch (2.v.r.).  © Matthias Rietschel

Dresden - Am Anfang des Nachmittags kämpfte Eislöwen-Idol Petr Sikora mit den Tränen, am Ende jubelten die aktuellen Spieler mit den Fans auf dem Eis.

Nicht nur durch den 4:2-Sieg (1:0, 1:1, 2:1) über Kaufbeuren war's ein perfekter Heimauftakt in die Saison.

Vor der Partie hallten „Sikora, Sikora“-Rufe durch die mit 2408 Zuschauern gefüllte EnergieVerbund Arena. Als der 46-Jährige im Skoda aufs Eis gefahren wurde, kämpfte er mit den Tränen.

Anschließend nahm sein Trikot mit der Nummer 22 für immer unterm Hallendach Platz. Seine Kinder - Sohn Petr (11) und Tochter Natalie (24) - waren bei der großen Ehrung dabei.

Auf dem Eis ging’s anschließend nicht ganz so nach dem Wunsch des Eislöwen-Trainers Franz Steer zu: „Ich freue mich über den Sieg, aber das erste Drittel war nicht gerade eine spielerische Glanzleistung.“ Kaufbeuren war „einen Schritt schneller“. Im Mitteldrittel verloren die Hausherren „viele Scheiben“, aber dafür nutzten sie das erste Überzahlspiel. Steve Hanusch (12.) donnerte die Scheibe in den Winkel. Und als Alexander Höller (22.) den Gäste-Keeper Stefan Vajs anschoss, rutschte der Puck erneut über die Linie - 2:0.

Das war’s jedoch noch nicht. Sami Blomqvist (33.) sorgte mit seinem trockenen Schuss für den Anschluss. 24 Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels stand es 2:2. Charlie Sarault war der Schütze. Doch die Eislöwen besannen sich auf ihr Kämpferherz. Mit etwas Glück sorgte Dominik Grafenthin (50.) fürs 3:2 und Höller nutzte einen Fehler von Vajs zum 4:2-Endstand.

„Heute hatte ich das Glück auf meiner Seite“, meinte Höller. „Zum Schluss haben wir realisiert, dass wir kämpfen müssen. Der Sieg war sehr wichtig.“

Petr Sikoras trahlte bei der Ehrung mit Tochter Natalie um die Wette.
Petr Sikoras trahlte bei der Ehrung mit Tochter Natalie um die Wette.  © Matthias Rietschel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0