17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

TOP

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

NEU

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

NEU

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

NEU

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

NEU
4.080

Nach Skandalspiel: Eislöwen droht 30.000 Euro Strafe!

Dresden - Das zweite Pre-Play-off-Spiel gegen den SC Riessersee kann für die Dresdner Eislöwen richtig teuer werden. Dem Club droht wegen mangelhaftem Ordnungsdienst eine Hammerstrafe von 30.000 Euro.
Das Foto beweist: Der Treffer von Steven Rupprich war kein Schlittschuhtor.
Das Foto beweist: Der Treffer von Steven Rupprich war kein Schlittschuhtor.

Von Enrico Lucke

Dresden - Das verlorene zweite Pre-Play-off-Spiel gegen den SC Riessersee (2:5) kann für die Dresdner Eislöwen richtig teuer werden!

Sportlich, weil die Bayern sie ins dritte und entscheidende Spiel gezwungen haben (Dienstag, 20 Uhr). Wer das gewinnt, ist im Viertelfinale. Die Verlierer haben Sommerpause. Aber die Löwen wollen mit viel Wut im Bauch den zweiten Sieg in der Serie einfahren.

Teuer wird’s auch finanziell, weil die Eislöwen-Fans beim Skandalspiel am Sonntag in Dresden ihre Emotionen nicht im Griff hatten.

Der Schiri-Beobachter wurde attackiert. Bei der Vielzahl von strittigen Entscheidungen des Schiri-Gespanns (Robert Paule, Georg-Rainer Köttstorfer) flogen nicht nur Bierbecher, sondern alles was nicht nied- und nagelfest war, sogar Glasflaschen.

Die Eismeister hatten mit dem Beseitigen von Blutspuren und Wurfgeschossen einiges zu tun.
Die Eismeister hatten mit dem Beseitigen von Blutspuren und Wurfgeschossen einiges zu tun.

„Bei allem Ärger über Entscheidungen der Schiedsrichter kann es nicht sein, dass Gegenstände jeglicher Art auf das Eis geworfen werden.

Das ist schlichtweg fahrlässig und widerspricht jeglicher sportlichen Einstellung. Es gefährdet die Gesundheit unserer Spieler und schadet dem Image unseres Standortes“, sagt Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel.

„Drei Werfer konnten wir identifizieren. Sie bekommen Stadionverbot“, so Löwensprecherin Eva Wagner. Der Zweitligist muss reagieren, da eine saftige Geldstrafe von der Liga-Leitung droht.

Vorwurf: mangelhafter Ordnungsdienst. Und dies kann bis zu 30000 Euro kosten.

„Wir werden ein solches Verhalten nicht dulden. Parallel dazu rufen wir alle Eishockeyfans dazu auf, selbst Courage zu zeigen und künftig bei ähnlichen Vorfällen einzuschreiten statt wegzusehen“, so Schnabel.

Die Schiedsrichter mussten mit Schirmen geschützt werden.
Die Schiedsrichter mussten mit Schirmen geschützt werden.

Aber kochten die Emotionen zurecht über? Die erste strittige Szene war ein klares Foul gegen Lukas Slavetinsky, doch der Übeltäter von Riessersee wurde nicht bestraft.

Dafür kassierte Stefan Chaput (31.) Sekunden später eine Matchstrafe. Korrekt! Der Eislöwen-Stürmer traf Benedikt Kastner mit dem Ellenbogen im Gesicht. Dafür wurde er am Montag für zwei Spiele gesperrt.

Der Ausgleich zum 2:2 von Lubor Dibelka war auch korrekt, da Löwen-Keeper Kevin Nastiuk nicht von einem SCR-Spieler, sondern vom Teamkollegen behindert wurde.

Eine Fehlentscheidung trafen die Schiris, als sie den Treffer des Dresdners Steven Rupprich (43.) nicht gaben. Der Puck wurde klar vom Schläger und nicht vom Schlittschuh ins Tor befördert.

Fotos: Lutz Hentschel

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

NEU

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

NEU

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

NEU

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

NEU

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

NEU

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

NEU

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

NEU

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

NEU

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

824

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

945

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

259

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

689

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

3.682

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

1.300

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

5.561

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

5.194

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

8.473

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

6.953

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.392

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

1.858

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

2.541

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.459

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.664

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

1.045

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

11.916

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

6.101

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

6.115

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

747

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.574

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

17.483

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.990

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

1.648

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

3.948

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

2.235

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

12.907

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

5.117

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

6.327

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

2.824

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

6.516

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

12.346

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

1.324

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

3.737

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.964