Ekelhaft! Dieses Wasser sollen Berliner Polizisten trinken

Von diesem Wasser möchte wohl niemand trinken.
Von diesem Wasser möchte wohl niemand trinken.  © Screenshot Twitter Benjamin Jendro

Berlin - Das stinkt zum Himmel! Seit Monaten können sich Polizisten in Kreuzberg keinen Kaffee oder Tee kochen, weil aus den Wasserhähnen nur eine braune Brühe sprudelt.

Genauer gesagt geht es um die Häuser 31, 32 und 33 der Direktion 5 in der Friesenstraße, wie Benjamin Jendro anprangert.

Der Pressesprecher der Gewerkschaft der Polizei (GdP): "Trotz versprochenen Verbesserungen im November, u.a. die Erneuerung der Armaturen und der Einbau einer neuen Ringleitung, zeigte das Wasser erneut eine starke Verfärbung, die auf Schwermetallbelastung und Gesundheitsgefahren hindeutet."

Kollegen vor Ort müssten zu einer großen Kaffeehaus-Kette, um sich einen Kaffee holen zu können.

Deshalb fordert die GdP nach einer neuerlichen Kontrolle durch den Personalrat in einem Schreiben am Sonntag die Verantwortlichen zum unverzüglichen Handeln auf.

"Man versprach, sich der Sache entschlossen anzunehmen und die Ringleitung auszutauschen. Wir sehen anhand der Wasserfarbe jetzt zwei Monate später, dass rein gar nichts passiert ist", schimpft GdP-Vorstandsmitglied Stephan Kelm.

"Ein Problem löst man nicht, nur weil man öffentlichkeitswirksam Verbesserungen verspricht und dann hofft, dass niemand mehr nachhakt", so Kelm weiter.

Bedrohlich: Laut Gutachten überschreitet die braune Brühe einige Grenzwerte deutlich! So enthält das Wasser viel zu viel Blei, Mangan und Eisen. Teilweise das 195-fache des Erlaubten.

Doch auch Arsen, Nickel und Kupfer wurden nachgewiesen.

"Ich glaube kaum, dass Berlins Polizei, die Feuerwehr oder das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten auch nur auf einen einzigen Kollegen verzichten können, weil diese rotbraune Brühe aus dem Wasserhahn ihn krank gemacht hat", mahnt der Polizei-Gewerkschafter.

Die Direktion in der Kreuzberger Friesenstraße sei beispielhaft für viele Liegenschaften des Öffentlichen Dienstes.

Titelfoto: DPA/Screenshot Twitter Bildmontage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0