Aue: Stipic kickt Kortzorg raus

Der Sturzflug des Holländers endet nun vorerst. Stipic suspendierte ihn heute.
Der Sturzflug des Holländers endet nun vorerst. Stipic suspendierte ihn heute.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Paukenschlag vor dem so wichtigen Spiel am Sonntag beim FC St. Pauli: FCE-Trainer Tommy Stipic hat Romario Kortzorg suspendiert, er darf nur noch in der Zweiten trainieren.

„Das ist nicht auf Dauer, er kann sich wieder empfehlen“, sagt Stipic kurz und knapp. „Er hilft uns in der jetzigen Phase nicht weiter.“ Der Holländer, der im Sommer aus Plovdiv kam, hatte gerade im Spätherbst eher lustlose Auftritte hingelegt, auch vor einer Woche gegen Darmstadt glänzte er nach seiner Einwechslung nicht.

Das Vertrauen ist bei Stipic nun aufgebraucht, Kortzorg scheint immer wieder Probleme mit der Einstellung zu Training und Wettkampf zu haben.

Gerade in der jetzigen Situation ist das natürlich Gift für die „Veilchen“, die vor den Wochen der Wahrheit stehen. Am Millerntor steht das erste Sechs-Punkte-Spiel an. Da will der Trainer schon im Vorfeld die absolute Bereitschaft sehen, Störungen kann er nicht gebrauchen.

Auf St. Pauli fehlt der ausgemustere Romario Kortzorg.
Auf St. Pauli fehlt der ausgemustere Romario Kortzorg.

Sonst schwärmt der 35-Jährige von der derzeitigen Lage: „Ich liebe diesen Druck. St. Pauli hat ihn, wir haben ihn. Wir konzentrieren uns voll auf uns.“

Der Druck ist für die Hamburger sicher noch größer. Einen Punkt haben sie aus den ersten drei Spielen des Jahres geholt, Aue sechs. Mit einem weiteren Dreier kann der FCE richtig Boden gutmachen. Deshalb ist von der Reeperbahn immer wieder zu hören, dass es ein Endspiel ist.

„Es ist sicher ein wichtiges, ich glaube aber nicht, dass es für beide schon das alles entscheidende Punktspiel ist.

Danach sind noch elf Partien, 33 Punkte sind hinterher noch zu vergeben. Da ist für beide noch alles machbar“, erklärt Stipic und fügt an: „Wir werden alles daran setzen, dort zu gewinnen.“

Im letzten Spiel hieß es am Kiez 2:2, zuvor gab es einen 3:0- und ein 3:2-Sieg - nachmachen bitte, auch ohne Romario Kortzorg.

Fotos: PICTURE POINT


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0