Darum ist eine Kakerlake das perfekte Geschenk zum Valentinstag

El Paso - Im Zoo von El Paso können Kakerlaken ab sofort auf den Namen von verflossenen Liebhabern oder Ex-Partnern (gilt natürlich auch für lästige Ex-Freundinnen) getauft werden. Der Zoo wird die Kakerlaken dann am Valentinstag an die Erdmännchen verfüttern.

Eure Verflossene oder Euer Ex sind so lästig wie eine Kakerlake? Da kann - zumindest symbolisch - geholfen werden!
Eure Verflossene oder Euer Ex sind so lästig wie eine Kakerlake? Da kann - zumindest symbolisch - geholfen werden!  © 123rf.com/Mr.Smith Chetanachan

Auf die verrückte Idee kam der Zoo in El Paso anlässlich des bevorstehenden Valentinstags am 14. Februar, berichtet das polnische Nachrichtenportal "Polsat News". Diesen Tag der Liebenden müssen auch Singles oder frisch Getrennte ertragen. Deshalb riefen die Zoo-Mitarbeiter die Aktion "Quit Bugging Me" ("Hör auf, mich zu nerven") ins Leben.

Auf seiner Facebook-Seite erklärt der Zoo: "Was ist das perfekte Geschenk zum Valentinstag? Natürlich eine Kakerlake, die nach Eurem Ex benannt wurde!"

Eine Kakerlake wird auf den Namen eines ehemaligen Partners getauft und am Valentinstag den im Zoo lebenden Erdmännchen zum Fraß vorgeworfen.

Ein besonderes Vergnügen dabei: Die Veranstaltung wird am 14. Februar ab 14.15 Uhr (Ortszeit) live im Internet übertragen! In Deutschland ist es dann 21.20 Uhr.

Die Zoo-Mitarbeiter garantieren, dass die Insekten bei der Fütterung "von einer wütenden Menge Erdmännchen gefressen werden".

Die braune Schlange ist eine der giftigsten Schlangen der Welt.
Die braune Schlange ist eine der giftigsten Schlangen der Welt.  © Screenshot Instagram/wildlifesydneyzoos

Am Donnerstag teilte der Zoo mit, dass er mit der großen Resonanz nicht gerechnet habe und daher beschlossen hat, auch andere Tierarten mit Kakerlaken zu füttern. Deshalb gehören inzwischen auch verschiedene Affen-Arten zum "Dinner with the Former" ("Abendessen mit dem Ex").

Der Zoo habe auch schon Anfragen bekommen, ob eine Person gleich mehreren Schaben Namen geben kann. Andere Kommentatoren schlagen vor, die Kakerlaken nach Politikern und Prominenten zu benennen. Am häufigsten fiel dabei der Name von US-Präsident Donald Trump.

Und der Zoo von El Paso ist nicht der einzige mit diesem Plan!

Bereits im Januar hatte der britische Zoo Hemsley Conservation Center in Kent die Idee, anlässlich des Valentinstags Kakerlaken zu benennen. Die "Namenstaufe" ist mit der Zahlung einer symbolischen Gebühr von 1,5 Pfund (rund 1,70 Euro) verbunden. Allerdings werden die Tiere in diesem Fall nicht von räuberischen Säugetieren gefressen. Bewerbungen können bis zum 10. Februar eingereicht werden.

Auch der australische "Wild Life Sydney Zoo" in Sydney macht mit - und zwar in Form eines Wettbewerbs! Hier kann eine Schlange nach dem Ex-Freund oder die Ex-Freundin benannt werden, berichtet "Asia One".

"Ist dein(e) Ex eine Schlange?", fragt der Zoo bei Instagram. "Wenn ja, hast du jetzt die Gelegenheit, den "Schlangenstatus" zu festigen, indem du eine braune Schlange (eine der giftigsten Schlangen der Welt) im WILD LIFE Sydney Zoo nach ihm/ihr benennst!"

Die Teilnehmer müssen auf der Webseite des Zoos erklären, warum die Schlange ausgerechnet nach ihrem Ex benannt werden soll. Außerdem müssen sie eine Spende in Höhe von einem Australischen Dollar (etwa 0,94 Euro) an das "Wild Life Conservation Fund" leisten. Der Verein kümmert sich um den Erhalt der australischen Wildtiere.

Der Gewinner erhält ein Zertifikat und obendrauf die Möglichkeit, die Schlange ein Jahr lang jeden Tag kostenlos zu besuchen.

Titelfoto: 123rf.com/Anan Punyod, Screenshot Facebook/El Paso

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0