Jens hängt fett ab und bringt Hanka auf die Palme

TOP

Darum ist Trump ein Vorbild für Frauke Petry

TOP

Mit einem Mann mehr: RB Leipzig watscht Verfolger Frankfurt ab

1.900

Deshalb zahlte eine Frau fast 460 Euro für ein McDonald's-Menü

5.539

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
16.965

Hier baut die Stadt den Elberadweg wieder auf

Dresden - Der Streit am Elberadweg zwischen Architektin Regine Töberich und der Stadt Dresden geht weiter. Am Samstagmorgen will die Stadt beginnen, den zerstörten Teil des Radwegs wieder aufzubauen.
Dresdens Straßen-Chef Reinhard Koettnitz am Samstagmorgen am Elberadweg.
Dresdens Straßen-Chef Reinhard Koettnitz am Samstagmorgen am Elberadweg.

Dresden - Der Streit am Elberadweg zwischen Architektin Regine Töberich und der Stadt Dresden geht weiter. Am Samstagmorgen beginnt die Stadt, den zerstörten Teil des Radwegs wieder aufzubauen.

Und noch schlimmer: Frau Töberich hat am Donnerstag den falschen (nämlich den städtischen Teil) des Radweges zerstört. Siehe unten im Liveticker bei ab 07:39 Uhr.

Die Stadt Dresden ist aktuell mit den Aufräumarbeiten am Elberadweg beschäftigt. Bis Mittag soll er wieder komplett hergestellt sein, so Dresdens Straßen-Chef Reinhard Koettnitz zu MOPO24.

07:10 Uhr: Die Stadt beginnt bereits mit den ersten Aufräumarbeiten

07:12 Uhr: Ob Architektin Regine Töberich heute wieder für eine Überraschung sorgt, bleibt vorerst offen. Die Stimmung in der Stadt ist gespalten, viele Dresdner haben für ihre Baggeraktion aber kein Verständnis.

07:15 Uhr: Die Polizei sichert die Arbeiten ab. Die Passanten wundern sich, dass die Aufräumarbeiten so schnell beginnen.

07:25 Uhr: Der Bagger schafft die Trümmerteile des Radwegs Stück für Stück weg.

7:39 Uhr: Wie Bild berichtete, hat Regine Töbericht (50) den falschen Teil des Elberadwegs weggebaggert. Das bestätigte sie auch gegenüber MOPO24 auf Nachfrage: "Ja, ich habe den falschen Radweg weggebaggert," so Töberich.

„Das demolierte Stück liegt auf städtischem Grund und nur wenige Meter entfernt von dem Teil des Elbradwegs, der über ihr Grundstück verläuft“, bemerkte Vermessungstechniker Tobias Ackermann (28) gegenüber Bild Dresden.

Bei Facebook entschuldigte sich Töberich dafür:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

bei der Übertragung der Grundstücksgrenzen auf die Google Map Karte, die als Arbeitsgrundlage für den Abriss des 59 m langen auf unserem Grundstück verlaufenden Teiles des Elbradweges dienen sollte, ist ein Fehler unterlaufen. Der Teil des Elbradweges, der abgerissen wurde, befindet sich auf städtischem Grundstück, nicht auf dem Grundstück Marina Garden.

Für diesen Fehler entschuldige ich mich in aller Form und übernehme die volle Verantwortung. Selbstverständlich lasse ich den Elbradweg an dieser Stelle von einer Fachfirma unverzüglich wieder in einen einwandfreien und ordentlichen Zustand versetzen oder übernehme, je nachdem nachdem für welche Variante die Stadt sich entscheidet, die Wiederherstellungskosten."

07:42 Uhr: Auf MOPO24-Nachfrage sagte Töberich am Samstag, dass sie persönlich heute nicht zum Elberadweg kommen will.

07:45 Uhr: Schwer vorzustellen, dass der Elberadweg gegen Mittag wieder befahrbar sein soll.

07:58 Uhr: Sobald die Trümmerteile beseitigt sind, kommt ein Asphaltmischer. Der wird von Lkws mir halbfertigem Asphaltbeton befüllt und trägt den neuen Elberadwegbelag auf. Eine Walze plättet den Weg, danach muss der Asphaltbeton kühlen, so Koettnitz.

08:04 Uhr: Im Netz machen sich viele Nutzer lustig über Regine Töberich, da sie den falschen Teil des Elberadwegs weggebaggert hat.

08:07 Uhr: Hat sich die OB-Kandidatin von PEGIDA, Tatjana Festerling (51), am zerstörten Teil des Elberadwegs fotografieren lassen? Diese Bilder lassen es vermuten...

08:40 Uhr: Anwohner und Jurist Jürgen Wolf (57) äußert sich gegenüber MOPO24: "Wir wollen uns das nicht gefallen lassen." Er ist sauer auf Regine Töberich (Interview im Video unten).

08:55 Uhr: Die letzten drei Stücke des zerstörten Elebradwegs werden entfernt. Bald kommt der neue Asphalt drauf.

09:00 Uhr: Dieses Bild könnte zum Kult werden. Während der Bagger-Aktion zeigt Töberich entschlossen mit ihrem Finger auf den Elberadweg. Spaßvögel lassen sich dazu lustige Sprüche einfallen.

09:08 Uhr: Jetzt wird der Boden für den Asphalt vorbereitet.

09:24 Uhr: Die Arbeiten schreiten voran. Bald kommt der neue "Belag" für den Elberadweg.

09:28 Uhr: Regine Töberich lag falsch: Stefan Ulmen erklärt im Video, wo genau sie gebaggert hat.

09:38 Uhr: Mit der Walze wird der Untergrund gefestigt.

Bilder des Protests

10:18 Uhr: Jetzt ist der Asphaltfertiger da und überzieht den Elberadweg mit neuem Belag. Die Reparatur muss nicht öffentlich ausgeschrieben werden, da die Summe für die Erneuerung zu gering sei, so Mitarbeiter vom Straßbauamt zu MOPO24.

10:24 Uhr: Ein trauriger Dresdner hat einen Zettel an der Absperrung angebracht: "Seit gestern vermissen wir ein Stück des Elberadwegs. Falls es jemand gefunden hat, BITTE MELDEN."

10:25 Uhr: MOPO24-Reporter Stefan Ulmen blickt nach drei Stunden auf den aktuellen Stand am Elberadweg.

10:39 Uhr: Dresden hat ein neues Highlight für Touristen. Ein zerstörter Radweg an der Elbe. Dieser Stadtführer erklärt in aller Ruhe, was sich hier zugetragen hat.

10:51 Uhr: Der erste Meter des neues Elberadwegs ist da!

11:00 Uhr: Es sieht so aus, als ob der Elberadweg tatsächlich bis Mittag fertig wird.

11:24 Uhr: Es ist vollbracht: Der neue Asphalt ist fertig, der Elberadweg ist wieder ganz. Um 16 Uhr gibt das Straßenbauamt den Radweg wieder frei.

Der Elberadweg ist fertig
Der Elberadweg ist fertig

15:09 Uhr: Die Stadt hat die Wiedereröffnung des Elberadwegs auf 16 Uhr verschoben. Der Asphalt sei noch zu heiß, hieß es. Die Menschen warten schon gespannt an der Absperrung.

15:55 Uhr: Gleich wird der Elberadweg wieder freigegeben. Sebastian Hähner (31, l.) und Johann Koenitz (25) von "Direkte Demokratie Jetzt" haben für die bessere Orientierung extra einen Wegweiser mitgebracht.

16:17 Uhr: Es ist geschafft - zumindest vorerst! Kurz nach 16 Uhr war der Elberadweg wieder komplett befahrbar.

Peinliche Nummer

Kommentar von Uwe Blümel

Ganz Deutschland lacht mal wieder hämisch über Dresden. Erst war es die Aberkennung des Welterbe-Titels, jetzt die Elberadweg-Posse - wie unangenehm.

Am lautesten krakeelen jetzt die Stadtpolitiker, die einst für den irrsinnigen Verkauf des Grundstücks samt Radweg verantwortlich waren - wie dilettantisch.

Und dann baggert die Eigentümerin auch noch am falschen Fleck herum - wie peinlich.

Das alles passiert mitten im heißen Wahlkampf zum neuen Dresdner Oberbürgermeister. Doch statt dass sich die Kandidaten bei der Befriedung und Lösung des Radweg-Konflikts einen Namen machen würden, eskaliert die Lage - welch vertane Wahlkampf-Chance!

Der Wähler fragt sich verbittert: Wem soll ich bloß meine Stimme geben, wenn die OB-Bewerber schon bei diesem Eklat straucheln? Denn wer bereits an der Befriedung des Radweg-Streits scheitert, ist wohl einfach zu schwach für das große Amt.

Fotos: Steffen Füssel, Stefan Ulmen, Janis Brod, Kathrin Richter, Montage Elberadweg-Grafik: Matthias Kernstock

Dieb klaut Kennzeichen und hinterlässt diese Entschuldigung

8.097

Musste dieses Mädchen wegen eines Online-Dates sterben?

3.692

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

So sexy geht Cathy Lugner wieder auf Männerjagd

2.871

Tornado überrascht Menschen im Schlaf - Vier Tote in Mississippi

786

"Alles, was Sie für die tollen Tage brauchen": dm verkauft Pfeffer-Spray als Faschingsartikel

1.974

Sigmar Gabriel bei Kundgebung von linken Demonstranten bedrängt

5.386

Opfer von Pädophilen-Ring packt aus! War der Anführer ein Politiker?

5.610

Frau spart Batzen Geld, weil sie ein Jahr auf jeglichen Luxus verzichtet

5.494

Er lief mit einem Eimer voll Gold durch die Stadt: Dreister Dieb gefasst

2.090

Sonne satt: Jetzt kommt das perfekte Winter-Wochenende

2.499

Polizei nimmt Gefährder in Amri-Moschee fest

1.959

Es bleibt eine einzige Panne! BER kann auch 2017 nicht öffnen

2.601

Fast 4000 Schweine verbrennen in ihrem Stall

3.227

Hanka mag's im Bett gern "ein bisschen härter"

8.059

Was geht in diesem Kinderzimmer nachts vor sich?

8.808

Instagram-Star zeigt Fotos, die sie eigentlich nie veröffentlicht hätte

5.292

Kunstliebhaberin vergisst Zeit - und wird in Museum eingeschlossen

969

Gelangweilt vom Vater? Trump-Sohn Barron schläft schon wieder fast ein

3.887

Hier denkt man groß! Dieser Bezirksligist will EM-Spiele 2024 austragen

1.324

Horror-Mutter klebt ihren Sohn an die Wand

5.043

Heftige Proteste: 95 Festnahmen bei Anti-Trump-Demo

1.640

Mann skypt mit seinen Eltern, während er aus Flugzeug springt

1.291

Notstand ausgerufen: Vulkan Sabancaya spuckt Asche

3.740

Flugzeug der Luftwaffe abgestürzt

4.902

16 Tote und 39 Verletzte bei Busunfall in Italien

3.893
Update

Denn sie wissen, was sie schlucken...

9.465

Festnahme! Terroranschlag in Wien verhindert

5.664

Hat Trump in seiner Rede bei Batman-Bösewicht geklaut?

7.692

Deutsche Handballer weiter im Siegesrausch

1.468

Frau geht duschen und entdeckt im Abfluss etwas Ekelhaftes

13.479

Prozess! Mann schießt durch Haustür auf eigene Familie

2.237

Der Amtseid: Donald Trump ist der 45. US-Präsident

3.951

Schnappschuss: Alle schauen dieser Frau zwischen die Beine

34.346

Kasalla! Jetzt steigt Legat als Wrestler in den Ring

3.462

Rettungswagen fährt neunjähriges Mädchen an

4.491

Schönheitswahn? "Miami Vice"-Star Don Johnson in Leipziger HNO-Klinik gesichtet

4.521

Paukenschlag! Top-Torjäger verlässt Union Berlin

860

Hat diese Teenagerin einen jungen Mann vergewaltigt?

8.667

Mann erhängt sich selbst bei Sexspiel

9.474

Erwischt! Dreiste Geldfälscher wollten Porsche kaufen

1.808

Zugführer lässt 30 Kinder bei minus sieben Grad stehen

1.360

Hat die Tagesmutter versucht ein Baby zu töten?

3.929