"Elbi" hat Familie! Doch die Biber-WG gibt Rätsel auf

Dresden - Direkt am Schiffsanleger Nr. 5 unter der Brühlschen Terrasse hat sich's ein Biber gemütlich gemacht (TAG24 berichtete). Inzwischen geht's in der "Burg" des liebevoll "Elbi" genannten Nagers hoch her: In der Behausung leben nun sogar vier Artgenossen zusammen. Die neue Wohngemeinschaft (WG) gibt allerdings Rätsel auf.

Sind sie nicht süß? Elbi alias Elba mit einem ihrer Kleinen beim Pfoten-Waschen an der Elbe. Ihr Zuhause ist am Terrassenufer, direkt am Anleger des Dampfers "Leipzig".
Sind sie nicht süß? Elbi alias Elba mit einem ihrer Kleinen beim Pfoten-Waschen an der Elbe. Ihr Zuhause ist am Terrassenufer, direkt am Anleger des Dampfers "Leipzig".  © Steffen Füssel

Drei kleine Biber tummeln sich seit ein paar Wochen morgens und abends vor der Behausung im Regenwasserkanal am Anleger. Zu sehen ist außerdem ein großes Tier, das sich aufopfernd um seine Kleinen kümmert.

"Wahrscheinlich ist das eine Mutter mit ihren Jungen", so Harald Wolf (53), Biberexperte vom Umweltamt der Stadt. Nach dem Fund eines toten Bibers war im Sommer gemutmaßt worden, dass die Höhle neu bezogen wurde, weil "Elbi" gestorben sei.

Doch das hält Biber-Nachbar Lutz Peschel (55) für ausgeschlossen. Der Dampfer-Kapitän der Weißen Flotte, der die "Leipzig" regelmäßig am Anleger parkt, ist sich sicher: "Das ist Elbi!"

Bis zu 130.000 Elefanten bedroht: Massives Ölfeld inmitten der Wildnis sorgt für Entsetzen
Tiere Bis zu 130.000 Elefanten bedroht: Massives Ölfeld inmitten der Wildnis sorgt für Entsetzen

Kurzum: Elbi ist offenbar eine alleinerziehende "Elba". Ein Vater wurde bislang nicht gesichtet. Biber-Kinder bleiben zwei Jahre in der Familie, dann werden sie von der Mutter weggebissen und ziehen fort.

In Dresden leben rund 45 Biber. Nachdem fast 50 Jahre keine der Nager mehr an der Elbe lebten, siedelten sie sich seit Mitte der 1990er-Jahre wieder an.

Trotz Ebbe in der Elbe, die viele der üblicherweise unter Wasser liegenden Biber-Bauten auftauchen ließ, wurde bislang nicht bekannt, dass Hunde die Nager angegriffen hätten, so Harald Wolf.

Gut Holz! Dresdens Bibermanager Harald Wolf (52) freut sich über citynahen Nagerzuwachs.
Gut Holz! Dresdens Bibermanager Harald Wolf (52) freut sich über citynahen Nagerzuwachs.  © Ove Landgraf
Hallo Nachbar! "Leipzig"-Kapitän Lutz Peschel (56) hat Familie Biber zuerst entdeckt - und hält nun ein wachsames Auge auf sie.
Hallo Nachbar! "Leipzig"-Kapitän Lutz Peschel (56) hat Familie Biber zuerst entdeckt - und hält nun ein wachsames Auge auf sie.  © Erik Münch

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Tiere: