In welchen Kostümen gehen die denn baden?

Auf ins kühle Nass: 1000 Schwimmer nahmen am traditionellen Elbschwimmen teil.
Auf ins kühle Nass: 1000 Schwimmer nahmen am traditionellen Elbschwimmen teil.

Dresden - Am Sonntag kamen rund 1000 Schwimmer und zahlreiche Zuschauer zum traditionellen Elbschwimmen.

Bei einer Wassertiefe von gerade mal 60 Zentimeter ging es dreieinhalb Kilometer stromabwärts die Elbe entlang. Gestartet wurde am Blauen Wunder, das Ziel lag auf Höhe des Fährgarten Johannstadt.

Wie immer bewältigten einige Teilnehmer die Strecke im Kostüm.

Mit 26 Grad hatte die Elbe schon fast Badewassertemperatur - Überwindung kostete der Gang ins kühle Nass demnach wohl kaum.

Übrigens: Das geplante Fackelschwimmen am 15. August zum Stadtfest muss wegen dem niedrigen Elbpegel ausfallen.

Die Deutsche Lebens-Rettungsgesellschaft befürchtet, die Fackelträger könnten sich Knie und Hände aufschürfen.

Einige Teilnehmer nutzten die Chance und holten ihre Faschingskostüme aus dem Schrank.
Einige Teilnehmer nutzten die Chance und holten ihre Faschingskostüme aus dem Schrank.

Fotos: dpa/Matthias Hiekel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0