Jagdszenen nach Kreisliga-Spiel: Fans attackieren Schiedsrichter! Top Wieder ein neues "Armuts"-TV-Format: Sat.1 steckt Reiche in die Platte Top Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 48.227 Anzeige Entsetzen bei "Let's Dance"-Zuschauern: Schwerer Sturz bei Barbara Meier Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 2.183 Anzeige
168

Diesen atemberaubenden Ausblick sollen nicht nur Bürohengste genießen dürfen

Aussichtsplattform für das zukünftig höchste Hochhaus Hamburgs gefordert

Die Hamburger Politik macht sich für eine öffentliche Aussichtsplattform auf dem geplanten Elbtower stark. Er soll 235 Meter hoch werden.

Hamburg - In über 200 Meter Höhe dürfte der Ausblick über Hamburg atemberaubend sein. Deswegen macht sich die Politik jetzt für eine öffentliche Aussichtsplattform auf dem geplanten Elbtower stark.

Der Blick vom geplanten Elbtower wird vermutlich herrlich sein.
Der Blick vom geplanten Elbtower wird vermutlich herrlich sein.

Am östlichen Rand der Hafencity soll mit 235 Metern Höhe das bei weitem höchste nutzbare Gebäude in der Hansestadt entstehen.

Da in anderen Städten markante Hochhäuser mit beeindruckenden Ausblicken viele Besucher anzögen, stelle sich die berechtigte Frage, ob dies nicht auch in Hamburg möglich sein müsste, sagte der SPD-Fraktionschef Dirk Kienscherf.

"Der Elbtower muss ein Haus für alle Hamburger werden", sagte Kienscherfs CDU-Kollege André Trepoll. "Dass der Senat es versäumt hat, das im Rahmen der Vergabe sicherzustellen, ist inakzeptabel." Zuvor hatte das Hamburger Abendblatt über die Entwicklung berichtet.

Bedenken äußerte der Chef der Hafencity Jürgen Bruns-Berentelg. Den Bauherren zu verpflichten, eine Aussichtsplattform einzurichten, sei zum aktuellen Zeitpunkt nicht sinnvoll, sagte er. Damit könnte das Vorhaben gefährdet werden, "auch wenn eine Aussichtsplattform durchaus wünschenswert wäre".

Er sorge sich etwa darum, dass "sicherheitsintensive" Mieter wie Banken nicht mehr bereits wären, den notwendigen Mietpreis zu zahlen, wenn die obersten Etagen des Gebäudes öffentlich genutzt werden.

Zudem gebe es bereits viele öffentliche Aussichtspunkte in der Stadt, die durch eine mögliche Plattform weitere Konkurrenz bekämen.

Baubeginn für den Elbtower soll voraussichtlich 2021 sein; bis 2025/2026 soll das Hochhaus dann fertig sein. Die Kosten belaufen sich auf rund 700 Millionen Euro. Das Gebäude wird privat errichtet und finanziert.

Fotos: Signa Chipperfield

Mädchen (12) wird durch Wirbelsturm an Mauer geschleudert und stirbt Neu Tödliches Überholmanöver: 31-Jährige stirbt nach Frontal-Crash Neu
So toll verarztet dieser Zahnarzt seine kleinen Patienten Neu Erdbeben: Bei Bottrop und wackelten die Schränke Neu Update Kaum zu glauben, wo diese schicken Taschen herkommen Neu 62-Jähriger fährt quer durchs Land und schwängert dabei Frauen Neu
Ex-Bachelorette wurde am Set unter Drogen gesetzt und vergewaltigt Neu Nicht zur Hochzeit eingeladen: So rächt sich Meghans Familie Neu Fans stürmen Gelände: Tumulte beim WM-Training Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 7.818 Anzeige Ganz oben angekommen: Pietro erobert erneut die Charts Neu Analyse: Der Traum vom Eigenheim in NRW wird immer teurer! Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.341 Anzeige GZSZ-Iris fliegt zum zweiten Mal bei "Let's Dance", trotz freizügiger Performance Neu Emotionale Worte nach erster Begegnung: Leebo im absoluten Vaterglück nach Ärger mit Bonnie Neu "Kann niemanden beruhigen": Jörn Schlönvoigt deutet GZSZ-Tragödie an Neu Existenz-Not! Energie Cottbus muss dauerhaft oben bleiben, sonst droht der Abstieg für immer Neu Nicht berühren! Fettklumpen an Ostseeküste gefährlicher als gedacht Neu Heiße Küsse bei GZSZ: Zwischen Anni und Katrin funkt es gewaltig Neu Horror-Unfall! Zwei Tote und neun Schwerverletzte 13.002 Tödlicher Unfall wegen Reifenplatzer: Wohnmobil zerfetzt 21.085 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.894 Anzeige GNTM-Finale: Heidi Klum legte noch einen Höhepunkt obendrauf 10.994 "Konnichi wa": Ganz Düsseldorf feiert Japan-Tag 260 Schneckentempo: Sylt-Züge müssen wegen kaputter Schienen schleichen 237 Update 56-Jähriger tot aus Kanal geborgen! 2.158 Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation 341 Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer 13.989 Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? 1.856 39-Jähriger soll mehrfach Killer für Mord an Ehefrau angeheuert haben 2.416 Diebstahl-Versuch endet in Gerangel und mit Macheten-Stich 453 Schmierfett-Fund an Ostseeküste: Polizei ermittelt, Gefahr für Umwelt noch unklar 3.288 Das ist der offizielle Song zur Fußball-WM 2018 in Russland 4.949 Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus 18.764 Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern 4.089 Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama 10.139 Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus 1.854 Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! 21.083 Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil 5.055 Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt 2.369 Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! 3.197 Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? 3.231 So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! 1.080 Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht 541 Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben 383 Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! 6.639 Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher 212 Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? 2.079 Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet 4.113 Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark 10.767