Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt Neu Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben Neu Traumduo wieder vereint? Dieser Star steht vor der Rückkehr zu Ronaldos Juve! Neu So will Cottbus das Leben für Ausländer einfacher machen Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.394 Anzeige
13.629

Nach Attacke von 200 Afrikanern: Polizei stürmt Asylunterkunft

Ellwangen: Großer Polizeieinsatz nach vereitelter Abschiebung

Weil ein 23-Jähriger abgeschoben werden sollte, rotteten sich vor Tagen Migranten in einer Unterkunft in Ellwangen zusammen, griffen die Polizei an.

Stuttgart - Zahlreiche Migranten umzingelten Polizeifahrzeuge, die Beamten mussten sich zurückziehen: Drei Tage nach der gescheiterten Abschiebung eines 23-jährigen Togolesen läuft darum seit Donnerstagmorgen erneut ein Polizeieinsatz in einer Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen (Ostalbkreis). Das sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen.

Maskierte Beamte eskortieren einen Mann.
Maskierte Beamte eskortieren einen Mann.

Am Morgen war unklar, ob die Beamten in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes den zunächst untergetauchten Afrikaner antreffen wollten. Die Abschiebung des Mannes bleibe Ziel, sagte der Sprecher. Nähere Angaben machten die Beamten nicht. Sie wollten am Vormittag informieren, dann soll der Einsatz vorbei sein.

Beobachter vor Ort sprachen von einem großen Polizeiaufgebot rund um das frühere Bundeswehrgelände. Die Beamten rückten demnach mit mehreren Dutzend Mannschaftsbussen an. Die Straßen wurden weiträumig abgesperrt. Außerdem hielt sich die Polizei mit weiteren Kräften in Bereitschaft. Zu sehen waren Beamte in Schutzkleidung. Sanitäter und Notärzte waren ebenfalls vor Ort.

Afrikanische Asylbewerber hatten wenige Tage zuvor die Abschiebung des Mannes aus dem westafrikanischen Kleinstaat Togo mit Gewalt verhindert. Die Polizei musste die Aktion in der Nacht zum Montag abbrechen, weil die Situation für die Streifenwagenbesetzungen zu gefährlich wurde. Etwa 150 bis 200 mutmaßliche Flüchtlinge sollen die Streifenwagen umringt und die Polizisten bedrängt haben. Später sollen die Migranten mit einer Drohung erreicht haben, dass die Schlüssel zu den Handschellen des Mannes überreicht wurden. Der Mann soll danach untergetaucht sein. Der Vorfall war erst am Mittwoch öffentlich geworden und hatte für Schlagzeilen gesorgt.

Als Reaktion auf die Krawalle forderte der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster ein härteres Durchgreifen der Sicherheitsbehörden. "In unserem Rechtsstaat gibt es eindeutige rote Linien, die mittlerweile beinahe täglich von Asylbewerbern vorsätzlich überschritten werden", sagte Schuster Focus Online.

Das tolerante Entschuldigen solcher Entgleisungen sei jetzt völlig fehl am Platz, so Schuster. Er erwarte "politische Rückendeckung auf allen Ebenen für mehr spürbare Härte im Vorgehen unserer Exekutivbehörden."

UPDATE: 6.50 Uhr

Laut Informationen, die unserer Redaktion vorliegen, soll es bei dem Einsatz Verletzte gegeben haben. Dies bestätigte ein Polizeisprecher auf Anfrage: "Der Rettungsdienst ist im Einsatz." Details dazu, etwa die Zahl der Verletzten oder Art und Schwere der Verletzungen, konnte er zum momentanen Zeitpunkt nicht liefern.

Einen Überblick werde es erst nach Ende des Polizeieinsatzes geben, so der Sprecher. Dies sei nicht vor 10 Uhr geplant.

UPDATE: 7.30 Uhr

Die Polizei hat in Ellwangen mehrere Afrikaner in Gewahrsam genommen. Ob die anscheinend in Handschellen abgeführten Männer im Zuge ihrer Vernehmung auch festgenommen wurden, ist zunächst nicht bekannt gewesen. Am Morgen verließ zudem ein Rettungswagen mit Blaulicht und in Begleitung eines Einsatzfahrzeugs der Polizei das abgesperrte Gelände der Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge.

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Aalen stellte für den Vormittag eine weitere Mitteilung zu dem Polizeieinsatz in Aussicht. Er hatte um 5.30 Uhr mit einem großen Aufgebot von Polizisten sowie Spezialkräften mit Dutzenden von Fahrzeugen begonnen.

UPDATE: 8.10 Uhr

Bei dem Großeinsatz ist mutmaßlich ein Mensch verletzt worden. Angehörige des Rettungsdienstes "hatten zu tun", sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen auf Fragen von Reportern vor Ort. Einzelheiten nannte er nicht. Zuvor hatten ein Rettungswagen sowie ein Notarztfahrzeug mit Blaulicht unter Polizei die Flüchtlingsunterkunft im baden-württembergischen Ellwangen verlassen.

Mehrere Männer wurden in der Unterkunft in Gewahrsam genommen, wie Zeugen beobachteten. Später wurde mindestens ein Mann in einem Gefangenentransporter an einen anderen Ort gebracht. Ob es sich dabei um den 23-jährigen Mann aus Togo handelte, dessen Abschiebung am Montag gescheitert war, sagte die Polizei nicht.

Man werde aber später "Aussagen zu dem Togolesen" machen können, erklärte der Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen, Bernhard Kohn, vor Reportern.

UPDATE: 8.26 Uhr

Mittlerweile liegen weitere Informationen vor. Demnach sind bei dem Einsatz mehrere Menschen verletzt worden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sprangen Flüchtlinge aus den Fenstern der Flüchtlingsunterkunft im baden-württembergischen Ellwangen. Dabei hätten einige von ihnen Blessuren erlitten. Auch drei Polizeibeamte seien leicht verletzt worden, konnten ihren Dienst aber fortsetzen.

Die Polizisten sind in schwerer Schutzmontur vor Ort.
Die Polizisten sind in schwerer Schutzmontur vor Ort.
Die Polizei rückt emit Dutzenden Mannschaftsbussen an.
Die Polizei rückt emit Dutzenden Mannschaftsbussen an.
Der Einsatz soll bis in den Vormittag andauern.
Der Einsatz soll bis in den Vormittag andauern.

Fotos: SDMG, DPA

Rätselhafter Tod: Fotograf (27) stirbt in Gefängnis! Neu Rollt dieser tierische Schnappschuss die Suche nach verschollenem Wolf wieder auf? Neu
Jugendlicher taucht nach Sprung von Badeinsel nicht mehr auf Neu Warum gibt es jetzt so viel Helene-Fischer-Bashing? Neu
Darum ist Alkohol bei Hitze so gefährlich Neu Sachsens Fußballpräsident kritisiert DFB und Löw! Neu Unbekannter spickt Klettergerüst auf Spielplatz mit scharfen Klingen Neu Horror-Unfall! Motorradfahrer kracht in Transporter und verliert sein Bein Neu Drama in Mülheim: Brachte die Mutter ihre beiden Töchter um? Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.504 Anzeige Heftiger Crash auf B294: Mindestens ein Toter! Neu Englische Touristen feiern friedlich, dann setzt es Schläge und Tritte Neu Mann läuft 32 Kilometer zu neuem Job: Die Reaktion seines Chefs hätte er wohl nie erahnt Neu Frau beißt Nachbarin die halbe Nase ab: Dann wird es richtig ekelhaft Neu Hoher Besuch: Angela Merkel besucht Kölner Caritas Neu Wer hat sie gesehen? Hilflose Rentnerin Regine verschwunden! Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 8.725 Anzeige Horror-Crash auf Landesstraße: Zwei Lkw krachen zusammen Neu Leonard Freier: Ausgerechnet die Hochzeitsnacht ging schief Neu Lkw rammt Arbeitsbühne: Arbeiter eingeklemmt und schwer verletzt Neu Halle-MUH-ja! Polizei erweckt totgeglaubte Kuh Neu Rockerprozess endet mit Klatsche für die Anklage Neu Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen Neu Im Video: Flammeninferno bedroht Dorf bei Leipzig Neu Update Diese Entdeckung lässt den Polizisten "das Blut in den Adern gefrieren" Neu Schrecklich! Polizei entdeckt Rudel Hunde in erbärmlichen Zustand Neu Trunkenbold mit irrem Alkoholpegel attackiert Bahn-Mitarbeiter 158 Mann masturbiert ungeniert im Park vor kleinen Kindern 244 Amtlich: Asylbewerber müssen ärztliche Behandlung nicht selbst zahlen 2.142 29-Jähriger seit Samstag vermisst: Wer hat Gharib F. gesehen? 1.110 Feldbrand greift auf Waldstück über und hält Feuerwehr in Atem 1.550 18 Männer festgenommen! Mädchen über Monate vergewaltigt und gefilmt 3.532 Taucher finden Leiche im See: Ist es der vermisste Schwimmer? 144 Oma und Enkel totgefahren: Saß der Verdächtige am Steuer? 1.483 Ein Toter auf A38! Laster kracht in Schilderwagen und fängt Feuer 2.657 Update Dybala von Juve zum FC Bayern? Matthäus rechnet mit Mega-Transfer 1.313 Wird's langsam zu viel Dunja Hayali im ZDF? Länger will sie's auch noch! 4.999 Grausam: Ehemann erwürgt schwangere Frau (30) und tötet ungeborenes Baby 2.468 Bäuerin fordert von Merkel Hilfe im Kampf gegen Höfesterben 73 "Bachelorette"-Hottie aus Köln: Rafi will Nadines Herz erobern 134 Das hat Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin vor 571 Wen zeigt Google wohl als Erstes an, wenn Ihr bei der Bildersuche "Idiot" eingebt? 1.456 Beim Eurolotto abgesahnt: Lottogesellschaft sucht Gewinner 672 Jetzt erhält der Lifeline-Kapitän einen Preis! 1.114 Weilen Aliens unter uns? Mysteriöse Kornkreise geben Rätsel auf 1.228 Man konnte ihre Schreie nicht hören: Kind (3) in Waschmaschine eingesperrt 2.918 Schauriger Fund: Frau und zwei Kinder liegen tot in Wohnung 2.918 Dieselkrise in USA und Kanada: Audi bietet Umrüstung für manipulierte Motoren an 420 Wunderkind Laurent (8): Nach dem Abi erfüllte er sich heute einen Traum 4.051 Extra noch Benzin geklaut: Brandstifter (30) fackelt 6 Autos in 17 Minuten ab! 1.428 Update