Darf man Fake News verbreiten? Blogger wegen Anschlags-Meldung vor Gericht Neu Tod mit 35! Boss von Quiz-App leblos in Wohnung gefunden Neu MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger 1.795 Anzeige Bahnverkehr lahmgelegt: Zug überfährt mehrere Wildschweine Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 12.469 Anzeige
978

Bringt ein neuer Zeuge weitere Schreckens-Details im "Elysium"-Prozess ans Licht?

Verurteilter Sexualstraftäter aus Staufen soll am Donnerstag als Zeuge im Kinderporno-Prozess aussagen

Seit August wird im Fall um die Kinderporno-Plattform Elysium bereits in Limburg verhandelt. Ein neuer Zeuge könnte weitere Schreckens-Details preisgeben.

Limburg - Im Limburger Prozess um die Kinderpornografie-Plattform "Elysium" wird der Hauptbeschuldigte im aufsehenerregenden Missbrauchsfall von Staufen als Zeuge erwartet.

Der verurteilte Sexualstraftäter soll den Sohn seiner Partnerin mehr als zwei Jahre lang für Vergewaltigungen verkauft und ihn selbst missbraucht haben.
Der verurteilte Sexualstraftäter soll den Sohn seiner Partnerin mehr als zwei Jahre lang für Vergewaltigungen verkauft und ihn selbst missbraucht haben.

Bei der Verhandlung am Donnerstag (9 Uhr) gehe es um Vorwürfe, wonach der "Elysium"-Administrator von dem Mann Jungen-Nacktfotos bekommen haben soll, teilte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt mit.

Der Zeuge war im August vom Landgericht Freiburg zu zwölf Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Er soll gemeinsam mit seiner damaligen Partnerin deren Sohn mehr als zwei Jahre lang im Internet angeboten und Männern gegen Geld für Vergewaltigungen überlassen sowie das Kind auch selbst missbraucht haben.

Die Generalstaatsanwaltschaft geht davon aus, dass der "Elysium"-Administrator über die Plattform Kontakt mit dem Zeugen hatte. Dieser soll ihm Bilder, die den Staufener Jungen in "sexualisierter Pose" zeigen, übermittelt haben.

Seit August verhandelt das Landgericht Limburg den "Elysium"-Fall. Den vier angeklagten Männern aus Hessen, Baden-Württemberg und Bayern wird vorgeworfen, die Plattform im verborgenen Darknet betrieben oder sich daran beteiligt zu haben.

"Elysium" hatte den Ermittlern zufolge weltweit mehr als 111.000 Nutzerkonten.

Das Kinderporno-Netzwerk "Elysium" hatte rund 110.000 Mitglieder.
Das Kinderporno-Netzwerk "Elysium" hatte rund 110.000 Mitglieder.

Fotos: DPA

Yagmur (3) starb an Misshandlung: Was hat sich seit ihrem Tod verändert? Neu Erschreckend: So viele Reichsbürger im Nordosten besitzen Waffen Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? 1.263 Anzeige Rührende Worte der "Sportler des Jahres" für Kristina Vogel Neu Autofahrer aufgepasst! Schneefall und Nässe sorgen für glatte Straßen Neu Schock im Wald: Spaziergänger finden menschliches Skelett Neu Amazon-Streik mitten im Weihnachtsgeschäft! Mitarbeiter verlangen Tarifverhandlungen Neu Jetzt mitmachen und gewinnen: REWE verlost jeden Tag neue Gutscheine 8.788 Anzeige Polizist erschießt Mann in Bochum, der Gegenstand gezogen hatte Neu Update Samuel Rösch aus Sachsen gewinnt "Voice of Germany"-Finale Neu Haschisch zum Frühstück: Schulen haben ein Drogenproblem Neu Menschen feiern ausgelassen vor einer Diskothek, als plötzlich eine Handgranate explodiert Neu Studie zeigt: Eltern geben viel zu viel Geld für Weihnachtsgeschenke aus Neu Yacht-Party bei "Die Geissens" gerät komplett aus den Fugen Neu Es wird ernst bei "Köln 50667": Freddy sinnt auf Rache! Neu
Erste Konsequenzen nach G20: Vier Männern droht jetzt eine Millionen-Strafe! Neu Micaela Schäfer über erstes Treffen mit Katja: "Durfte ihren Vibrator steuern!" Neu
Es ist ein Mädchen! Doch Schwesta Ewa hat noch eine weitere Botschaft Neu Fußball-Fans aufgelauert und verprügelt? AfD-Politiker vor Gericht Neu Ex-Butler von Lady Di warnt Meghan Markle: "Bleib in Harrys Nähe!" Neu Verkaufsschlager! Machen diese Hanf-Stollen high? Neu "Geldgrube"! Prinz Frédéric von Anhalt will nach Tod seiner Frau richtig durchstarten Neu Frau findet Spinne bei Wanderung: Alles ändert sich, als sie sich ihr nähert Neu Mann riecht täglich an seinen dreckigen Socken und muss ins Krankenhaus Neu Darum ist "Bumblebee" der bisher beste Film der "Transformers"-Reihe! Neu Fünftes Opfer nach Terroranschlag in Straßburg gestorben 1.443 Mann bei Kutsch-Unfall schwer verletzt: Das Pferd verendet! 8.132 Nazi-Skandal bei der Polizei wird immer größer: Unbekannte wollen Tochter von Anwältin "schlachten" 7.626 Gewalt-Aktionen nach Demo gegen Migrationspakt in Brüssel 3.146 Islamkonform: Diese beliebte Schokolade ist jetzt halal 3.436 Nach Unfällen bei ProSieben-Show: Das sagt der verletzte Jürgen Milski 6.341 Aufgeflogen! Dreiste Weihnachtsbaum-Diebe begehen diesen dummen Fehler 3.832 Horror-Sturz überschattet Weltcup-Abfahrt von Gröden! 7.168 Bewaffnet mit Armbrust und Pistole! SEK nimmt Mann auf Dach fest 285 "Allah wirft Jesus raus!" Muslime schnappen sich Kirche 6.980 Explosion in Restaurant! Dutzende Verletzte 6.536 Besitzer findet nur noch Stumpf: Fiese Christbaum-Diebe sägen Tanne in Garten ab 379 Ex-Priester erschleicht sich trotz Missbrauchs Stelle in Erzbistum 902 Tragödie an U-Bahnhof: 33-Jähriger stürzt ins Gleisbett und wird überrollt 6.111 Nach Palmers Berlin-Watsche: So legt Bürgermeister Müller nach 1.580 Jugendliche schleichen um Häuser: Polizisten machen fragwürdige Entdeckung 4.867 Ihre Schwester ist ein berühmtes Model: Wer zeigt sich denn hier so sexy oben ohne? 6.700 Schwerer Unfall auf Bundesstraße fordert drei Todesopfer! 12.136 Wegen Schnee und Glätte! Streufahrzeug gerät ins Rutschen und kracht in Shisha-Bar 3.283 Nach Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Attentäter vorerst nicht vernehmbar 505 Schlangenlinien über Autobahn: So besoffen war der Lkw-Fahrer 4.535 "In aller Freundschaft": Das sind die lustigsten Outtakes der jungen Ärzte 3.748 Nürnberger Messerstecher saß zwei Stunden vor Tat in Haft 6.484 Rassistische Gesänge, Banner mit SS-Symbol: Fan-Skandal bei diesem Top-Klub! 5.468