EM-Qualifikation: DFB-Team läuft in Frankfurt auf

Frankfurt - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt in der Qualifikation für die EM 2020 in diesem Jahr auch eine Partie in Frankfurt am Main.

Die Fotomontage zeigt Bundestrainer Jogi Löw vor der Frankfurter Commerzbank-Arena.
Die Fotomontage zeigt Bundestrainer Jogi Löw vor der Frankfurter Commerzbank-Arena.  © DPA (Fotomontage)

Das legte das DFB-Präsidium am Freitag fest. Am 19. November 2019 empfängt die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in der Commerzbank-Arena zum Abschluss der Quali den Außenseiter Nordirland, gegen den die DFB-Elf schon bei der EM 2016 gespielt hatte.

Zuvor sind Mainz (gegen Estland), Hamburg (gegen Holland) und Mönchengladbach (gegen Weißrussland) Spielorte für die deutschen Qualifikations-Heimspiele in diesem Jahr.

"Wir wollen alles tun, um wieder in die Weltspitze zurückzukehren", formulierte Manager Oliver Bierhoff nach dem desolaten Jahr 2018 als Ziel für die kommenden Monate.

Das DFB-Team war in Russland erstmals bei einer WM schon in der Vorrunde gescheitert.

Später stieg die deutsche Nationalmannschaft in der Nations League in die zweite Liga ab.

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0