Emanzipation der Frau: Sexy Playmate und Model provoziert Instagram-Debatte

Mainz - Das Thema hat es in sich: Model und Playmate Anastasiya Avilova hat auf Instagram eine Debatte eröffnet, bei der es um nicht weniger geht, als die Emanzipation der Frau und das richtige Verhalten bei einem Date – ein äußerst schwieriges Terrain.

Das Model und frühere Playmate weiß sich auf Instagram sexy zu präsentieren.
Das Model und frühere Playmate weiß sich auf Instagram sexy zu präsentieren.  © Screenshot/Instagram/nasia_a

Die Ausgangslage: Zunächst postete die 30-jährige Mainzerin mit ukrainischen Wurzeln eine Instagram-Story, in welcher sie erwähnte, dass sie als Frau es für absolut richtig halte, dass der Mann bei einem Date das Essen zahlt, die Frau also einlädt.

Da sie schon zu dieser Story sehr viel Zuspruch, aber auch Kritik durch ihre mehr als 54.000 Follower erfuhr, legte das Model und frühere Playmate am Mittwoch noch einmal nach.

In einem Bild-Post auf Instagram unterstrich sie ihre Meinung und stellte sie zur Diskussion.

Tatsächlich vertreten viele Menschen die Ansicht, dass es unter dem Gesichtspunkt der Gleichberechtigung der Geschlechter eine Realisierung alter, patriarchalischer Rollenbilder darstellen kann, wenn der Mann die Frau einlädt und dadurch seine Macht (in diesem Fall die finanzielle Macht) unterstreicht.

Anastasiya Avilova betont jedoch, dass es ihr bei ihrem Bestehen auf die Einladung des Mannes bei einem Date nicht um das Geld geht, sondern um die Geste. "Es geht um Höflichkeit, Tradition und Wertschätzung", schreibt die 30-Jährige.

"Jede Frau entscheidet es selber, wie man mit ihr umgehen darf, warum dann nicht direkt nur das Beste nehmen und sich wie eine Prinzessin behandeln lassen?", heißt es weiter in ihrem Text zu dem Instagram-Post.

Anastasiya Avilova erhält Zuspruch und Gegenstimmen

Das Bild zeigt einen Screenshot des Instagram-Posts von Anastasiya Avilova.
Das Bild zeigt einen Screenshot des Instagram-Posts von Anastasiya Avilova.  © Screenshot/Instagram/nasia_a

Für diese Ansichten erhält das Model sehr viel Unterstützung – unter anderem auch von der Offenbacherin Sabrina, die zusammen mit Anastasiya Avilova im Frühjahr in der Kuppelshow "Temptation Island" (RTL, 2019) zu sehen war.

Es gibt jedoch auch Gegenstimmen. "Ich würde es nicht annehmen, weil ich der anderen Person nichts schulden möchte, bzw. denke ich, sie hat dadurch das Recht auf eine Gegenleistung... Aber anbieten sollte sie es natürlich, sonst direkt verkackt 🙂", schreibt eine Nutzerin.

Ein offenbar männlicher Instagram-Nutzer vertritt ebenfalls eine gegenteilige Meinung: "Kommt drauf an, wenn sie anbietet selbst zu bezahlen, dann übernehme ich es sehr sehr gerne. Ich hatte es aber auch schon, dass eine Dame nicht mal ihr Portemonnaie mit zum ersten Date genommen hat. Die kann mich dann mal auf deutsch gesagt 🙂 wenn es schon so anfängt habe ich da keine Lust drauf."

Das Thema ist ohne Frage komplex und heikel – wie sollte es beim Zusammentreffen von Mann und Frau auch anders sein.

Allerdings steht Anastasiya Avilova ganz sicher nicht im Verdacht, die Emanzipation der Frau abzulehnen. Die offen bisexuell lebende Mainzerin hat auf Instagram auch schon regelrecht feministische Positionen vertreten (TAG24 berichtete).

Es geht ihr vermutlich eher darum, im Spiel der Geschlechter den Reiz des Spielerischen zu erhalten.

Anastasiya Avilova auf Instagram

Titelfoto: Screenshot/Instagram/nasia_a

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0