Emiliano Insúa verabschiedet sich emotional vom VFB: "Freude wird in meinem Herzen bleiben"

Stuttgart - Da dürfte es allen VfB-Fans ganz warm ums Herz werden! Der argentinische Verteidiger Emiliano Insúa hat sich am 2. Weihnachtsfeiertag emotional bei den Anhängern verabschiedet.

Insúa wurde unter anderem dafür geschätzt, sich in jeden Zweikampf reinzuhauen.
Insúa wurde unter anderem dafür geschätzt, sich in jeden Zweikampf reinzuhauen.  © Fabian Sommer/dpa

"Für mich ist die Zeit gekommen, mich vom VfB Stuttgart zu verabschieden", leitete der 30-Jährige seinen neuen Beitrag auf Instagram ein.

Dann ging er ins Detail: "Der VfB war für mich ein Ort von dem ich vor allem schöne und wertvolle Erinnerungen mitnehmen kann."

Als Beispiele führte der in Buenos Aires geborene Defensivspezialist an, dass er den Wiederaufstieg 2017 in die 1. Fußball-Bundesliga niemals vergessen könne, denn da hätten er und seine Mitspieler dem Verein den Platz zurückgegeben, den er verdiene.

Auch wenn es natürlich nicht so erfreuliche Momente gab, schrieb Insúa: "Aber nur die Freude wird in meinem Herzen bleiben." Der Linksverteidiger wurde bei den Fans für seinen Einsatz und den Wille, sich in jeden Zweikampf reinzuschmeißen, sehr geschätzt.

Insúa kam im Juli 2015 ablösefrei vom spanischen Erstligisten Atlético Madrid an die Mercedesstraße und stand in 135 Pflichtspielen für die Brustringträger auf dem Platz. Er erzielte dabei drei Tore und bereitete 14 Treffer vor.

LA Galaxy offenbar an Verpflichtung von Insúa interessiert

Emiliano Insúa (rechts im Bild) spielte seit Juli 2015 beim VfB Stuttgart, Santiago Ascacibar seit 2017.
Emiliano Insúa (rechts im Bild) spielte seit Juli 2015 beim VfB Stuttgart, Santiago Ascacibar seit 2017.  © Matthias Balk/dpa

Zuletzt wurde er vom mittlerweile entlassenen Trainer Tim Walter nicht mehr berücksichtigt und bat die sportliche Leitung rund um Sportdirektor Sven Mislintat um einen Wechsel.

Offenbar ist ein Verein aus der amerikanischen Major League Soccer (MLS) an ihm interessiert - Gerüchten zufolge handelt es sich um LA Galaxy.

Der Abschied aus Stuttgart fällt Insúa dennoch schwer, wie er in seinem Instagram-Beitrag unmissverständlich klar machte. "Vom ersten Tag an lernte ich den Verein zu lieben, zog sein Trikot an und war stolz darauf, ihn fast 5 Jahre lang zu verteidigen."

"Ich verlasse eine Stadt, die nicht nur beruflich, sondern auch persönlich viel mit mir geteilt hat. Mit meiner Frau sahen wir unsere Kinder glücklich aufwachsen und es gelang uns, schöne Freundschaften zu schließen. Für sie alle wird es kein Abschied sein, sondern ein baldiges Wiedersehen, ohne Zweifel."

Der 30-Jährige werde allen VfB-Fans "ewig dankbar sein für all die Liebe und Unterstützung", da er immer das Gefühl hatte, ein Teil von ihnen zu sein. Insúa versprach außerdem, immer ein Fan des Vereins zu bleiben.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0