Nicht zu Aue! Iyoha erneut von Düsseldorf in 2. Bundesliga ausgeliehen

Kiel - Neuer Verein für den Ex-Auer Emmanuel Iyoha (21)! Sein Stammverein Fortuna Düsseldorf hat den Offensivspieler an Holstein Kiel in die 2. Bundesliga ausgeliehen.

Emmanuel Iyoha wird in der kommenden Spielzeit für Aues Zweitliga-Konkurrenten Holstein Kiel auflaufen.
Emmanuel Iyoha wird in der kommenden Spielzeit für Aues Zweitliga-Konkurrenten Holstein Kiel auflaufen.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Bei den Störchen wird der zweifache deutsche U21-Nationalspieler bis zum kommenden Sommer spielen.

Die Kieler zeigten sich auf ihrer Website begeistert vom Neuzugang: "Mit Emmanuel Iyoha konnten wir einen Mann für die Offensive für uns gewinnen, der sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt und für sein Alter schon einige Erfahrung, sowohl in der zweiten Liga als auch in den U-Nationalmannschaften, sammeln konnte", meinte Fabian Wohlgemuth, Geschäftsführer Sport der KSV.

Auch Fortuna Düsseldorfs Sportvorstand Lutz Pfannenstiel äußerte sich zum Wechsel: "Wir haben 'Emmas' Entwicklung im letzten Jahr intensiv verfolgt und sind uns sicher, dass er auf seinem Weg noch nicht am Ende ist."

Es gehe vor allem darum, Iyoha viel Spielpraxis zu garantieren - offensichtlich kann die KSV das trotz einer gut besetzten Offensive.

Iyoha selbst sagte zu seinem neuen Klub: "Ich erhoffe mir, hier in Kiel den nächsten Schritt in meiner fußballerischen Entwicklung machen zu können. Holstein spielt einen extrem offensiven Fußball, legt großen Wert auf spielerische Lösungen und Variabilität. Ich möchte hier schnell ankommen, meine Mannschaft kennen lernen und dann eine gute Zweitliga-Runde spielen."

Wenn Iyoha sich präsentiert, wie er es in der vergangenen Saison beim FC Erzgebirge tat, dann hat sich Kiel die Dienste eines herausragend-talentierten Zweitliga-Kickers gesichert, der abgewanderte Kicker wie Kingsley Schindler (1. FC Köln) ersetzen könnte.

Offensivwaffe: Emmanuel Iyoha kann auch bei Holstein Kiel mit seinem Gesamtpaket überzeugen

Emmanuel Iyoha soll bei Holstein Kiel einen weiteren Schritt in seiner Karriere nach vorne gehen.
Emmanuel Iyoha soll bei Holstein Kiel einen weiteren Schritt in seiner Karriere nach vorne gehen.  © Picture Point/K. Dölitzsch

Der großgewachsene Stürmer, der offensiv vielseitig einsetzbar ist, auf der Außenbahn genauso wie als hängende Spitze spielen kann, im Mittelsturm aber zu Hause ist, hat in Aue bereits unter Beweis gestellt, was er drauf hat.

Er weiß seinen wuchtigen Körper geschickt einzusetzen, ist darüber hinaus schnell und schlitzohrig.

Allerdings muss er seine Torquote verbessern, wenn er sich dauerhaft in Kiel durchsetzen will.

Denn für Aue traf er in wettbewerbsübergreifend 30 Spielen lediglich drei Mal - für einen Mittelstürmer eine schwache Bilanz!

Dafür bereitete er sieben Treffer direkt vor und beschäftigte die gegnerischen Abwehrketten, was seinen Mitspielern wiederum Räume verschaffte.

Die aktuell laufende U21-Europameisterschaft in Italien verpasste Iyoha, weil er sich seit März im Formtief befand und ihm erkennbar die Leichtigkeit fehlte.

Dennoch vertraut die Fortuna auf die Qualitäten des gebürtigen Düsseldorfers, weshalb er seinen Vertrag beim Erstligisten am 19. Juni vorzeitig bis zum 30. Juni 2022 verlängerte und nun an einen ambitionierten Verein der 2. Liga ausgeliehen wurde. Wenn er sich dort entscheidend durchsetzt, dürfte er wohl auch endlich bereit für einen Stammplatz bei Düsseldorf sein...

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0