Mitarbeiterin verletzt: Räuber überfällt Supermarkt mit Pistole

Freiburg - Raubüberfall auf einen Edeka-Markt am Samstagabend in Emmendingen bei Freiburg!

Die Polizei sucht Zeugen nach der Tat. (Symbolbild)
Die Polizei sucht Zeugen nach der Tat. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Wie die Polizei berichtet, wählte gegen 20.15 Uhr ein Mitarbeiter der Filiale in der Mundinger Straße den Notruf, der Markt sei soeben überfallen worden.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte der Täter die Angestellten erpresst, einen derzeit nicht genau zu beziffernden Bargeldbetrag herauszugeben. Hierbei wurde eine Angestellte leicht verletzt. Bei der Tatausführung hatte der Täter deutlich sichtbar eine Pistole dabei.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,75 - 1,80 Meter groß
  • ungefähr 20 - 30 Jahre alt
  • schlanke, sportliche Figur
  • nicht deutschsprachig
  • bekleidet mit grauschwarzer Fleece-Jacke, schwarz-weiß gestreifter Sturmhaube (dreilöchrig)
  • führte einen schwarzen Müllsack mit sich

Kurz nach der Tat wurde von einem Zeugen eine Person, auf welche die Beschreibung passt, dabei beobachtet, wie sie auf einem Fahrrad die Mundinger Straße in südlicher Richtung befuhr.

Möglicherweise ist diese Person schon vor der Tat im Umfeld des Lebensmittelmarktes aufgefallen.

Die Kripo Freiburg (0761/882-5777) hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können, sich zu melden.

Der Räuber flüchtete per Rad. (Symbolbild)
Der Räuber flüchtete per Rad. (Symbolbild)  © Uli Deck/dpa/dpa-tmn

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0